Fronleichnam in Mecklenbeck

Zu Fronleichnam trafen sich die Gemeinden aus Mecklenbeck und der Aasseestadt in der Waldwegsiedlung  im Garten vom Haus Benedikt. Dort wurde unter freien Himmel bei strahlendem Sonnenschein die Hl. Messe gefeiert. Nach dem Gottesdienst startete die Prozession über den Rockbusch zum Flüchtlingswohnheim am Hafkhorst, wo die erste Station stattfand. Von dort aus ging es dann über die Heroldstraße zur Meyerbeerstraße zum Spielplatz. Dort war dann der 2. Altar aufgebaut. Die Prozession endete in der St.-Anna-Kirche, wo auch der sakramentale Segen erteilt wurde. Anschließend gab es ein gemütliches Miteinander auf dem Kirchplatz. Ohne die vielen helfenden Hände, könnte so ein Fest nicht stattfinden. Wir bedanken uns bei allen, die bei der Vorbereitung und der Durchführung mitgeholfen haben. Auch über die so schön geschmückten Wege und Altäre haben sich alle sehr gefreut.

Alle Jahre wieder … Infoflyer rund um Advent und Weihnachten

In den letzten Wochen hat der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei alle Termine und Veranstaltungen gesammelt und diese wieder übersichtlich gemeinsam mit allen besonderen Gottesdiensten der Advents- und Weihnachtszeit in einem ansprechenden Flyer verpackt.

Besonderer Augenmerk wurde diesmal auch wieder auf die Kennzeichnung von Veranstaltungen und Gottesdiensten gelegt, die besonders für Kinder und Familien angedacht sind.

Dieser Flyer liegt zum einen in allen Kirchen und Pfarrzentren unserer Pfarrei zur Mitnahme aus und zum anderen kann man ihn direkt hier auf der Website als PDF-Dokument herunterladen.

Patronatsfest in St. Anna

Die St.-Anna-Gemeinde feierte am Dienstagabend mit einem festlichen Gottesdienst und Empfang ihr Patronatsfest. Der Gemeinde wurde eine Reliquie der Mutter Anna geschenkt, welche feierlich in die Gemeinde aufgenommen wurde.

In der Messe waren Großmütter ein wichtiges Thema, denn die Heilige Anna war die Großmutter Jesu. Kaplan Franziskus von Boeselager, dessen Tante die Reliquie gestiftet hat, verband die wenigen Informationen, die es über die Hl. Anna gibt, mit wichtigen Eigenschaften, die Großmütter haben. Die Gottesdienstbesucher konnten in der Messe von persönlichen Erinnerungen an ihre Großmütter berichten und die Erfahrungen anschließend beim Empfang noch weiter austauschen.

 

Einladung zum Taizé-Gebet in St. Anna

Taizé-Gebet in St. Anna

Das Taizé-Gebet findet zumeist am 1. Montag im Monat (Termine 2016) in der Mecklenbecker St.-Anna-Kirche statt.
In dem von Kerzen illuminierten Altarraum kommen wir zur Ruhe, singen meditative, einfache Lieder, halten Stille und bringen Dank und Bitten vor Gott. Es gibt keine langen Predigten oder Gebete.
Nach dem Gebet kommen alle, die möchten, gemütlich nebenan im Pfarrzentrum zusammen.

Herzliche Einladung!

Alle Infos zu Fronleichnam in St. Liudger

An Fronleichnam feiern wir als katholische Christen die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie, in Leib und Blut, in Brot und Wein. Die Prozessionen durch unsere Stadtteile sind dabei wohl das auffälligste Merkmal die Hochfestes.

St. Ludgerus und St. Pantaleon feiern in diesem Jahr in Albachten

Seit der ersten Fusion der beiden Gemeinden St. Ludgerus und St. Pantaleon ist es gute Tradition, dass die Fronleichnamsprozession gemeinsam abgehalten wird. Der Ort der Feierlichkeiten wechselt dabei jährlichen zwischen Albachten und Roxel. In diesem Jahr findet die Prozession nun wieder in Albachten statt und die Gemeinde aus Roxel wird herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Fronleichnamsliturgie startet in der St.-Ludgerus-Kirche in Albachten am 26. Mai 2016 um 9.30 Uhr. Nach dem ersten Teil des Wortgottesdienstes beginnt die Gemeinde die Prozession mit dem Auszug aus der Kirche über dei Dülmener Straße und die Osthofstraße. Nachdem die evangelische Kirche passiert wurde, geht es auf dem Friedhof. Dort befindet sich auf dem Platz vor der Kapelle die erste Wegestation. Weiter geht es zur zweiten Station über die Straße Wierling und den Offerbach hin zur kleinen Kapelle am Hof Schulze Blasum. Über den Knufenkamp und den Rottkamp gelangt die Prozession zur dritten Station vor dem Seniorenzentrum im Herzen Albachtens. Dort wird die Eucharistiefeier zelebriert. Nach Abschluss der Liturgie an dieser Station zieht die Gemeinde durch ein kleines Pättken über den Offerbach wieder zurück zur St.-Ludgerus-Kirche, in welcher die Prozession mit dem sakramentalen Segen ihr Ende findet.

Im Anschluss an die Prozession lädt die Gemeinde zum gemütlichen Beisammensein im und um das Pfarrzentrum bei Grillwürstchen, Getränken sowie Kaffee und Kuchen ein.

 

St. Anna und St. Stephanus feiern gemeinsam in Mecklenbeck

Wie in den vergangenen Jahren auch, feiern St. Anna und St. Stephanus das Fronleichnamsfest gemeinsam. Da die Gemeinde St. Anna im vergangenen Jahr in der Aaseestadt zu Gast war, wurde nun umgekehrt nach Mecklenbeck eingeladen.
IMG_5736Der Gottesdienst zu Fronleichnam beginnt in der St.-Anna-Kirche am 26. Mai 2016 um 9.30 Uhr. Bis zur ersten Lesung des Tages verbleibt die Gemeinde in der Kirche. Im Anschluss folgt die Prozession durch Mecklenbeck. Dabei geht es zunächst zum Hof Hesselmann. An dieser ersten Prozessionsstation werden die zweite Lesung und das Evangelium verlesen sowie gepredigt. Dann geht es über das Gelände der DJK Wacker Mecklenbeck an der Egelshove zum Friedhof. Die Eucharistiefeier erfolgt an der zweiten Station, welche sich der Wegstrecke folgend, auf dem Mecklenbecker Friedhof befindet. Dort wird es auch ausreichend Sitzgelegenheiten geben.
Der Rückweg vom Friedhof zur St.-Anna-Kirche führt zunächst wieder durch den Mecklenbecker Landschaftspark, vorbei am Wacker-Gelände bis hin zum Skaterpark, wo sich die 3. Station befindet. Über die vierte Station am Grünstreifen zwischen Christoph-Bernhard-Graben und Brockmannstraße geht es zurück in die Kirche.

Nach Abschluss der Prozession, gegen etwa 12.00 Uhr, gibt es rund um das Pfarrzentrum St. Anna die Gelegenheit bei Grillwürstchen, kühlen Getränken oder Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen.

2016-03-27 OsterkerzeStPantaleon

Frohe und gesegnete Ostern!

2016-03-27 OsterkerzeStPantaleon„Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?“  Lk 24, 5

„Da sahen sie, dass der Stein vom Grab weggewälzt war; sie gingen hinein, aber den Leichnam Jesu, des Herrn,  fanden sie nicht.“  Lk 24, 2-3

„Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war: Der Menschensohn muss den Sündern ausgeliefert und gekreuzigt werden und am dritten Tag auferstehen. Da erinnerten sie sich an seine Worte. Und sie kehrten vom Grab in die Stadt zurück und berichteten alles den Elf und den anderen Jüngern.“  Lk 24, 6-9

„Doch die Apostel hielten das alles für Geschwätz und glaubten ihnen nicht. Petrus aber stand auf und lief zum Grab. Er beugte sich vor, sah aber nur die Leinenbinden dort liegen. Dann ging er nach Hause, voll Verwunderung über das, was geschehen war.“  Lk 24, 11-12

Der Herr ist auferstanden!
Er ist wahrhaftig auferstanden!
Halleluja!

Wir wünschen  ein frohes und gesegnetes Osterfest
und erholsame Feiertage.

PalmsonntagVersöhnStPAN2016

Palmsonntag – Versöhnungsfeier und Anbetung in St. Pantaleon

Palmsonntag – Jesus zieht in Jerusalem ein

Palmwedel schwenkend und mit lauten Jubelrufen begleitet wird Jesus von seinen Jüngern und Anhängern in Jerusalem erwartet. Jesus zieht, auf einem Esel sitzend, in die Stadt Jerusalem ein.

Evangelium nach Lukas Lk 19, 28-40

PalmsonntagVersöhnStPAN2016An diesem letzten Sonntag vor Ostern beginnt mit dem Palmsonntag die Karwoche, die Heilige Woche. Am Vormittag wurden in unserer Seelsorgeeinheit die Sonntagsmessen in den Pfarrkirchen vor Ort gefeiert. In Prozessionen und mit Palmstöcken in den Händen zogen die Gemeinden in die Kirche ein. Symbolisch wurde so der Einzug in Jerusalem nachempfunden.

Am Abend des Palmsonntag fanden sich die Gläubigen der gesamten Seelsorgeeinheit zur gemeinsamen  Buß- und Versöhnungsfeier in der St.-Pantaleon-Kirche in Roxel ein. Mit Lesungstexten aus der Heiligen Schrift, Gebeten und  Gewissenserforschungen  gestaltete sich der erste Teil der Andacht.

Dann folgte eine „eigene Zeit vor Gott“. Man konnte im stillen Gebet vor dem Allerheiligsten (Monstranz) verweilen. Eine Schola führte mit meditativen Gesängen in und durch die Anbetungszeit. Persönliche Gebetsanliegen konnten auf Zettel geschrieben und in einem Korb abgelegt werden, die dann in ein Kloster gegeben werden. Die Schwestern dort werden für diese Anliegen beten. Opferkerzen standen bereit; sie konnten für ein persönliches Anliegen entzündet und auf den Altarstufen vor dem Allerheiligsten abgestellt werden.

An drei Gebetsorten in der Kirche waren Priester anwesend, die zu einem Beichtgespräch oder persönlichen Segen aufgesucht werden konnten. Man hatte zahlreiche Möglichkeiten, seine individuelle Bußzeit vor dem Herrn zu verbringen.

So wünschen wir Ihnen eine gesegnete Heilige Woche
mit Blick auf das Osterfest.

Osterflyer

Ostern in der Seelsorgeeinheit

OsterflyerWie in den vergangenen Jahren hat der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit einen übersichtlichen Infoflyer für alle Gottesdienste angefertigt, die rund um das Osterfest in unserer Seelsorgeeinheit Münster-West stattfinden. So hat man in handlicher Form auf einen Blick alle Informationen zu den Messfeiern an den Hochfesten und den kirchlichen Veranstaltungen der Karwoche parat.
Besonderer Augenmerk wurde diesmal auf die Kennzeichnung von Veranstaltungen und Gottesdiensten gelegt, die besonders für Kinder und Familien angedacht sind.

Der Flyer liegt in unseren vier Kirchen in den Schriftenständen aus. Er ist in digitaler Form natürlich auch auf unserer Website als PDF-Dokument verfügbar.