Gott und den Nächsten zu lieben ist für Christen eine Grundverpflichtung. Nächstenliebe, wie Jesus sie gemeint und gelebt hat, erwächst aus dem Glauben an die Liebe Gottes und wird im Zusammenleben der Menschen konkret, in der Familie, in der Pfarrgemeinde und in der Weltkirche.

Als Eine-Welt-Kreis St. Stephanus interessieren wir uns besonders für die Menschen im Süden und Osten dieser einen Welt. Wir beschäftigen uns mit den Lebensumständen der Menschen, wir lernen ihre Lebenswelten und ihren Glauben kennen und versuchen, Anteil daran zu nehmen. Häufig kommen wir dabei auch mit ihren Nöten in Berührung. Wir bemühen uns um Solidarität mit diesen Menschen, um Gerechtigkeit und Frieden für alle und für die Bewahrung der Schöpfung.

Kooperation weltweit

Der Eine-Welt-Kreis St. Stephanus besteht zur Zeit aus 12 aktiven Gemeindemitgliedern, die versuchen, durch vielfältige Aktionen diese Ziele zu erreichen:

  • Information durch Medien, durch Referenten und durch Gäste aus den Partnerschaftsprojekten
  • Begegnung und Austausch mit Vertretern der Partnerschaftsprojekte in St. Stephanus und vor Ort
  • Cruzeiro do Sul – West-Brasilien
  • Fundação Terra – Ost-Brasilien
  • Kassan – Burkina Faso
  • Eine-Welt-Kreis St. StephanusGestaltung der Gottesdienste am Misereor- und am Weltmissionssonntag
  • Verkauf „fair gehandelter“ Waren
  • Thematische Veranstaltungen zu aktuellen Situationen und Kampagnen
  • Kooperation in der fusionierten Pfarrei St. Liudger und mit der ev. Thomas-Gemeinde
  • Mitgliedschaft im Ökumenischen Zusammenschluss christlicher Eine-Weltgruppen
  • Eine-Welt-Forum Münster

Wir sind dankbar für die vielfältige Unterstützung durch die Gemeinde St. Stephanus. Immer wieder erfahren wir durch kleine und große Spenden, durch reges Interesse und guten Zuspruch, dass unsere Arbeit für die Eine Welt auch das Anliegen vieler Gemeindemitglieder ist. Jede/r ist mit seinen/ihren Interessen und Fähigkeiten bei uns willkommen.

Der Verkauf „fair-gehandelter Waren“ erfolgt in der Regel am 1. Wochenende im Monat, vor und nach den Gottesdiensten hinten in der Kirche.

Ansprechpartner

Peter Lammerding
Sprecher

Tel. 0251 521919 | E-Mail

Downloads