Gemeinsame Aktion aller kfd’s

Wie schon im letzten Jahr soll es auch in diesem Jahr eine gemeinsame Aktion aller kfd’s der Pfarrei St. Liudger geben. Die Leitungsteams der kfd’s haben sich entschlossen, diese ab jetzt jährlich stattfindende Aktion unter den Namen kfd St. Liudger GemEINSam zu stellen.

In diesem Jahr findet am 4. November ein gemeinsames Singen im Hof Hesselmann statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Es soll etwas Zeit zum Klönen und zur Begegnung sein. Zusätzlich zum gemeinsamen Singen wird es einen Überraschungsgast geben, der zur Unterhaltung beiträgt.

Eine Eintrittskarte kann ab Montag, 16. September für den Preis von 7 € zu erworben werden. Da der Hof Hesselmann nur einen begrenzten Platz bietet, verfügt jede kfd nur über ein gewisses Kontitingent an Karten. Für die Gemeinde St. Anna sind die Karten in der Buchhandlung „Lesezeit“ erhältlich, während der Verkauf für die Gemeinde St. Stephanus im Pfarrbüro erfolgt. Kfd-Mitglieder der Gemeinde St. Ludgerus melden sich bitte unter kfd30plus.Albachten@t-online.de oder bei Birgit van der Kolk (Telefon: 02536 208). Für St. Pantaleon übernimmt Edeltraud Recker (Telefon: 02534 2621) den Verkauf der Karten.

Die Leitungsteams der kfd’s freuen sich schon jetzt mit allen auf einen erlebnisreichen und stimmungsvollen Abend.

 

 

Ernte Dank, Brot und Wein

Schon jetzt möchten wir hiermit zum Ernte-Dank-Gottesdienst am 6. Oktober um 11.00 Uhr einladen. Nach fünf Jahren an unterschiedlichen Orten wird in diesem Jahr die KAB wieder die St.-Anna-Kirche schmücken und die Messe vorbereiten. Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlichst eingeladen. Bei unterschiedlichen Brotsorten, selbstgemachten Marmeladen, Schmalz und „gute Butter“ sowie Wein und Kaffee, besteht die Möglichkeit sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Familienwallfahrt nach Billerbeck

Am Samstag, dem 21. September, führt eine Fuß – und Fahrrad-Wallfahrt die Pfarrei St. Liudger unter dem Motto „Gemeinde geht weiter“ auf den Spuren ihres Pfarrpatarons nach Billerbeck, seinem Sterbeort. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr der St. Pantaleon-Kirchplatz. Nach einem Reisesegen teilen sich die Gruppen: Die Fußwallfahrer fahren mit dem Zug nach Havixbeck und pilgern von dort über zwei Stationen etwa zwölf Kilometer nach Billerbeck. Sie treffen sich mit den Radfahrern, die die gesamten 25 km mit dem Rad zurücklegen, gegen 14.30 Uhr am Domplatz in Billerbeck zu Kaffee und Kuchen an Stehtischen. Nach der Pilgermesse um 15.30 Uhr im Dom mit Pfarrer Timo Weissenberg fahren alle mit dem Zug zurück nach Roxel, wo gegen 18.00 Uhr zum Ausklang des Tages gegrillt wird. Für den Transport der Fahrräder wird gesorgt. Es wird um Blechkuchen- und Salatspenden gebeten, die morgens ab 10.00 Uhr im Pfarrzentrum abgegeben werden können, bevor es losgeht. Unterwegs versorgt sich jeder Pilger selbst. Anmeldungen sind noch bis zum 8. September möglich: vanschelve@bistum-muenster.de oder 0251-2760005-12

Kleines „Lebendig“-Jubiläum

Zehn „Lebendig“-Ausgaben in fünf Jahren boten den Anlass, ein kleines Jubiläum zu feiern. Dazu kamen das aktuelle Redaktionsteam und die früheren Verantwortlichen Herausgeber zusammen. Der Abend in „lebendiger“ Atmosphäre bot auch Gelegenheit zum Austausch von Anekdoten aus der Entstehungszeit der zehn Hefte. Auf dem Foto sind zu sehen: Martin Sinnhuber, Philipp von Ketteler, Timo Weissenberg, Beatrix Temlitz, Jörg Niemeier, Caroline von Ketteler und Claudia Korsmeier; es fehlte Elisabeth Rüskamp.

Öffnungszeiten der Pfarrbüros in den Sommerferien

Liebe Pfarreimitglieder!
Sie können sich mit Ihren Anliegen gerne an jedes unserer vier Pfarrbüros wenden. In den Sommerferien haben die Pfarrbüros urlaubsbedingt nur zu den genannten Zeiten geöffnet. Gerne können Sie sich bei Bedarf einen Termin mit uns telefonisch vereinbaren. Vielen Dank für Ihr Verständnis und eine erholsame Ferienzeit wünscht das Pfarrbüroteam,

Bericht aus dem Pfarreirat

Sommerlager

Kurz vor der Sommerpause hat der Pfarreirat in einer ausführlichen Diskussion einen Leitsatz formuliert, in dem sein Verständnis des Gemeindebegriffs zum Ausdruck kommt. Dieser Leitsatz wird zunächst (im September) weiter diskutiert und auf die Möglichkeit der Konkretisierung im Gemeindeleben hin untersucht. Die Teilnehmer an der Reise nach London haben vor einem ausführlichen Bericht im September ihre Eindrücke geschildert. Die im Vorfeld der Erstellung eines Institutionellen Schutzkonzepts gegen Missbrauch vergebenen Fragebögen wurden von der Steuerungsgruppe statistisch ausgewertet.

Gemeinde geht weiter… nach London

In England gibt es Kirchengemeinden, die neu gegründet oder „nur“ neu belebt werden und immer größeren Zulauf haben, auch in London. Dorthin sind nun dreizehn Pfarreimitglieder aus St. Liudger gereist, um einige dieser wachsenden Gemeinden kennen zu lernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, wie ihr lebendiges Gemeindeleben gelingt.

In einer katholischen Gemeinde nahmen alle an einem ganztägigen Workshop zum Thema teil. Der Sonntag war ganz vom Besuch verschiedener Gottesdienste bestimmt. Im Lauf  der sechs Tage war Gelegenheit für zahlreiche Gespräche mit Pfarrern, Verantwortlichen und auch Gemeindemitgliedern vor Ort.

Die Kontakte hatten zwei Mitarbeiter des Erzbistums Wien und ein Pfarreiratsmitglied der Londener Pfarrei Holy Trinity Brompton hergestellt. Sie begleiteten Die Münsteraner vor Ort und standen mit ihren profunden Kenntnissen über die Situation der englischen Kirche jederzeit zur Verfügung.

Zurück in Münster werden sich die Teilnehmer der Reise mit der Auswertung ihrer Erfahrungen befassen und dem Pfarreirat dann Bericht erstatten. Dieser hatte der Reisegruppe als Aufgabe verschiedene Fragen zur Gestaltung des christlichen (Gemeinde-) Lebens mit auf den Weg gegeben.

Fronleichnam in St. Stephanus

Wir zeigen unseren Glauben, in dem wir mit Jesus durch die Straßen ziehen. Die diesjährige Prozession unserer Gemeinden St. Anna und St. Stephanus führte durch die Aaseestadt. Der Gottesdienst, der dreigeteilt war, begann draußen im Bereich der St.-Stephanus-Kirche. Nach der Gabenbereitung zog die Prozession durch den Park zum Spielplatz in die Von-Ossietzky-Straße. Dort sammelten sich die Gemeindemitglieder für einen kurzen Dankgottesdienst. Von da aus ging es weiter zum Canisiushaus, wo der Abschluss des Gottesdienstes war. Alle verweilten anschließend im Park bei Essen und Getränken. Danke an alle, die die Prozession begleitet haben und ein besonderer Dank gilt dem Vorbereitungsteam für die Durchführung.

Betriebsausflug der MitarbeiterInnen der Pfarrei St. Liudger

In diesem Jahr ging der Betriebsausflug für die über 100 MitarbeiterInnen der Pfarrei St. Liudger nach Senden. Nach einem einfachen Frühstück im Pfarrzentrum in Roxel ging es in Fahrgemeinschaften nach Senden. Ein Teil der Gruppe besuchte das Schloss in Senden und eine zweite erkundete das Venner Moor. Mittags waren alle zu einem Gottesdienst in der St.-Laurentius-Kirche eingeladen. Danach wurde gemeinsam gegessen. Zusammen unterwegs sein heißt auch sich besser kennen zu lernen. Nach einem wunderschönen Tag, bei strahlend blauem Himmel, mit Spiel, Spaß, Gesang und einem regen Austausch ging es dann wieder zurück nach Münster. Danke an alle, die diesen Tag ermöglicht haben.

Neues aus dem Gemeindeausschuss St. Anna

Der Gemeindeausschuss hat in seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien die Arbeit des Pfarreirats aufgegriffen und sich Gedanken gemacht, inwiefern verschiedene Aktivitäten in St. Anna der Gemeindebildung dienen und christliche Kennzeichen aufweisen.

Dabei wurden die Arbeit des Paulushofs, das Angebot „Sing Halleluja“ und die Sternsingeraktion untersucht.

Verschiedene Aufgaben, die in Kürze anfallen (etwa der wegen Renovierungsarbeiten erforderliche Umzug der KiTa St. Anna), wurden besprochen.