Mit rund 250 Frauen aller Altersstufen sind wir, die Katholische Frauengemeinschaft St. Anna, eine lebendige und aktive Gruppe in unserer Gemeinde St. Anna. Wir begegnen einander mit Verständnis und Offenheit, sind auch in kleineren Gruppen tätig und gehen auf alle Mitglieder mit ihren persönlichen Anliegen und Vorschlägen ein und nehmen sie ernst.

Regelmäßige Vorträge nach der monatlichen Gemeinschaftsmesse in der St.-Anna-Kirche, Besinnungstage, Ausflüge zu Fuß und mit dem Fahrrad und eine Viertagesfahrt im Jahr stehen ebenso in unserem Programm wie die Gestaltung von Adventsfeiern, Maiandachten etc. Ein Team betreut die Caféteria im Altenzentrum Meckmannshof freitags und samstags.

Unser Programm kommt monatlich mit der Mitgliedszeitschrift „Frau & Mutter“ zu allen Mitgliedern ins Haus. Alle Termine werden auch im Wochenbrief und in der Kirchenzeitung veröffentlicht. Rechts im Menü finden Sie hier alle Termine in der Übersicht.

Der Kreis junger Frauen in der kfd St. Anna

Seit dem Jahr 2012 haben sich für den Kreis junger Frauen der kfd St. Anna zahlreiche Frauen angemeldet. Über diese große Resonanz waren wir selbst sehr überrascht und natürlich auch erfreut. Weitere Interessentinnen sind herzlich willkommen und können sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Das Kennenlernen untereinander hatte in der ersten Zeit die oberste Priorität, damit die neuen kfd Frauen in der kfd St. Anna auf Dauer eine Heimat finden, so wie die Alt-Mitglieder sie schon haben. Der Kreis junger Frauen möchte aber nicht nur unter sich bleiben. So finden auch gemeinsame Veranstaltungen im Laufe eines Jahres statt.

Wir wissen alle, dass Nachwuchs sowohl in der Familie, aber auch in Gemeinschaften immer Neues und Anderes mit sich bringt. Wir sehen dieses als Chance offen aufeinander zuzugehen. Wir freuen uns jedenfalls aufeinander.

Wir zeigen Flagge

Der Gedanke ist: Wir wollen Flagge zeigen. Und so hat das kfd-Team Anfang 2009 beschlossen eine neue Fahne anfertigen zu lassen, da die letzte aus dem Jahr 1929 nur noch als Fragment existierte. In der „Bonner Fahnenfabrik“ fanden wir einen fachlich kompetenten Ansprechpartner, der unsere Vorstellungen umsetzen half.
Als Motiv wählten wir für die Vorderseite das Abbild der „Anna Selbdritt“ aus unserer Kirche mit dem Schriftzug „Mutter Anna bitte für uns“. Das Bild wurde auf Seide handgemalt. Die Rückseite bestehend aus der Silhouette unserer Kirche, der Jahreszahl und dem kfd-Emblem ist auf Seide gestickt. Bei der Fronleichnamsprozession am 3. Juni 2010 haben wir mit unserer neuen Fahne auch öffentlich ein Zeichen für unsere Gemeinschaft des Glaubens gesetzt.

Letzte Beiträge

kfd St. Anna on Tour

kfd St. Anna on Tour

49 Frauen von der kfd St. Anna machten sich für fünf Tage auf, den Harz zu erkunden. Auf dem Weg dorthin legten sie eine Pause am Steinhuder Meer ein. Von Wernigerode "Die bunte Stadt am Harz" aus, wurden Ausflüge zu den Unesco-Welterbestätten Quedlinburg, der Kaiserpfalz in Goslar und der Oberharzer…

Skulpturprojekte 2017 mit dem Rad

Der Kreis junger Frauen der kfd St. Anna erkundete am gestrigen Abend mit ihren Rädern die Werke der Skulpturprojekte 2017 in Münster von Künstlern wie Aram Bartholl, Nicole Eisenman, Peles Empire, Hito Steyerl u.a. Ein anschließender Besuch im Café Relax am Aasee rundete den gelungenen Abend…

Ansprechpartnerinnen

Ingrid Knob
Team-Sprecherin

Tel. 0251 1366688 | E-Mail

Susanne Beiker
Kreis junger Frauen

Tel. 0251 6279101 | E-Mail

Nächste Termine

Downloads