Ökumensiches Pfarrfest in Mecklenbeck

„Der Himmel auf Erden“ war das Leitwort zum ökumenischen Gemeindefest in St. Anna am vergangenen Wochenende. In seiner Predigt im Gottesdienst am Meckmannshof hob Pfarrer Borries hervor, dass dies dann geschieht, wenn Menschen miteinander die Welt zum Guten gestalten. Dieses Miteinander war beim anschließenden Fest rund um den Hof Hesselmann zu spüren: Von der Feuerwehr über die KiTas bis zur Flüchtlingshilfe gestalteten unzählige Menschen dieses tolle Fest mit. Über den Tag verteilt haben 400-500 Personen miteinander gesungen und gebetet, gespielt, gebastelt, getrunken und gegessen. Es wurden Musicals gehört und Friedenstauben gebastelt, es gab Clowns und Stockbrot, Caipirinha und gute Gespräche. Eine große Luftballonaktion rundete schließlich den Tag ab. An dieser Stelle ein DICKES DANKESCHÖN an alle die dazu beigetragen haben, diesen Tag so wunderbar zu gestalten.

Fronleichnam in Mecklenbeck

Zu Fronleichnam trafen sich die Gemeinden aus Mecklenbeck und der Aasseestadt in der Waldwegsiedlung  im Garten vom Haus Benedikt. Dort wurde unter freien Himmel bei strahlendem Sonnenschein die Hl. Messe gefeiert. Nach dem Gottesdienst startete die Prozession über den Rockbusch zum Flüchtlingswohnheim am Hafkhorst, wo die erste Station stattfand. Von dort aus ging es dann über die Heroldstraße zur Meyerbeerstraße zum Spielplatz. Dort war dann der 2. Altar aufgebaut. Die Prozession endete in der St.-Anna-Kirche, wo auch der sakramentale Segen erteilt wurde. Anschließend gab es ein gemütliches Miteinander auf dem Kirchplatz. Ohne die vielen helfenden Hände, könnte so ein Fest nicht stattfinden. Wir bedanken uns bei allen, die bei der Vorbereitung und der Durchführung mitgeholfen haben. Auch über die so schön geschmückten Wege und Altäre haben sich alle sehr gefreut.

KAB Erntedank St. Anna

Am 1. Oktober wurde das Erntdankfest der Gemeinde St. Anna erneut in einem Mecklenbecker Betrieb, der Schreinerei Buddendiek, gefeiert. Wie bereits in den letzten Jahren, so war auch dieses Mal das Thema der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung, „Kirche geht zur Arbeit“.
Die Frage nach dem Zusammenhang zwischen einer Schreinerei und dem Begriff Erntedank, erläuterte Pfarrer Timo Weissenberg. Holz hat im katholischen Glauben schon seit Adam und Eva mit dem Baum der verbotenen Früchte eine besondere Bedeutung. Dieses setzte sich durch die Arche Noah fort oder aber auch durch das Kreuz an dem Jesus gestorben ist.

Vorbereitet durch die KAB sowie der Schreinerei Buddendiek konnte in den Werkhallen ein Gottesdienst der etwas anderen Art gefeiert werden. Umgeben von den Maschinen und dem Holz als Rohmaterial war der Bezug zwischen Kirche und Arbeit für die zahlreichen Gemeindemitglieder direkt spürbar. Aus Ghana feierte Father Martin die Messe gerne mit und nutzte die Gelegenheit sich für die Unterstützung während seiner Studienzeit in Deutschland zu bedanken. Er habe viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen können, die er nicht missen möchte.

Ein Stand mit fair gehandelten Produkten des „Eine-Welt-Kreises“ sowie die Sammlung von Lebensmitteln für Bedürftige in Mecklenbeck waren vorbereitet. Beim anschließenden Gemeindetreff in der Schreinerei wurden Reibeplätzchen angeboten, die einen regen Absatz fanden.

Die KAB sowie die Schreinerei Buddendiek bedanken sich hiermit nochmals bei allen Teilnehmern. Bei dem sonnigen Wetter war es somit rundum eine gelungene Erntedankfeier.

Erntedankgottesdienst in Mecklenbeck

Am Sonntag (2.10.) fand der Erntedankgottesdienst nicht in der St.-Anna-Kirche statt, sondern bei Blumen Orschel. Vorbereitet wurde der Gottesdienst von der KAB St. Anna. Zelebrant war Prälat Franz Jung. Anschließend gab es einen gemütlichen Ausklang. Der Eine-Welt-Kreis bot fair gehandelte Produkte zum Kauf an.

„Freier Sonntag Münster“ – KAB St. Anna sammelt Unterschriften

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung aus Mecklenbeck beteiligt sich an der Unterschriftenaktion für das Bürgerbegehren „Freier Sonntag Münster“, welches die Kirchen, die Gewerkschaft ver.di, die KAB Münster und viele weitere politische und gesellschaftliche Gruppen und Akteure angestoßen haben.

In den nächsten drei Wochen werden Unterschriften gegen die weitere Ausdehnung der verkaufsoffenen Sonntage gesammelt. Ziel ist es ein Bürgerentscheid zu diesem Thema herbeizuführen. Daher werden KAB Mitglieder, soweit möglich, nach den Gottesdiensten Unterschriften für den Bürgerentscheid sammeln. Es liegen aber auch Listen in den Kirchen aus. Bitte unterstützen Sie das Anliegen und tragen Sie sich in die ausgelegten Listen ein.

10.000 Unterschriften werden benötigt

Der Rat der Stadt Münster hatte am 11. Mai 2016 beschlossen, die bestehende Regelung für verkaufsoffene Sonntage in Münster auf weitere Termine im Jahresverlauf auszuweiten. Unter anderem betrifft dies den 2. Adventssonntag bis ins Jahr 2019 oder die Sonntage des Herbstsends bzw. des Hansetags.
Die Initiative „Freier Sonntag Münster“ kritisiert diesen Beschluss und möchte den Stadtrat über den Weg eines Bürgerbegehrens zur erneuten Beratung in dieser Frage drängen. Dafür werden allerdings mindestens 10.000 Unterschriften benötigt. Sollten ausreichend viele Unterschriften bis zum 1. Juli 2016 gesammelt werden, sich der Rat der Stadt letztlich aber gegen das Bürgerbegehren stellen und auf dem im Mai gefassten Beschluss beharren, ist der Weg frei für einen Bürgerentscheid. Dann sind alle Münsteraner zur Abgabe ihrer Stimme aufgerufen.

Die Pfarrei St. Liudger unterstützt das Anliegen unserer KAB St. Anna und der Initiative „Freier Sonntag Münster“.