Liebe Gemeinde!

Es ist schön zu erleben, wie lebendig die Pfarrei St. Liudger ist. Es ist klasse, wie viele sich in den verschiedenen Gruppierungen oder bei Projekten engagieren sowie beim Mitfeiern der Gottesdienste und persönlich das Gebet pflegen. Bei der Aktion „Ich schenk Dir ‘was!“ ist das vielfältige Engagement auf besonders eindrucksvolle Weise zum Ausdruck gekommen. Am Ende meiner Zeit als Pfarrverwalter möchte ich Ihnen allen für Ihren Einsatz herzlich danken! Besonders erwähnen möchte ich den Kirchenvorstand, dessen Mitglieder sich sehr selbständig und mit besonderem zeitlichem Einsatz für die Pfarrei engagieren. Mein Dank gilt auch den vielen haupt- und nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Bereichen, die sehr kompetent aktiv sind. Einen großen Dank möchte ich denen aussprechen, die sich in den letzten Jahren und insbesondere in den so schwierigen vergangenen Monaten in Pfarreirat und Gemeindeausschüssen engagiert haben – oft weit über ein normales Maß hinaus. Manche müssen bis heute aufgrund ihrer ehrenamtlichen Arbeit Anfeindungen ertragen, die niemand verdient – erst recht nicht jemand, der sich ehrenamtlich engagiert. Ihnen gilt meine besondere Hochachtung. Mein tiefer Dank gilt auch dem Seelsorgeteam. Sie haben sich in den vergangenen Monaten auf eine Weise eingesetzt, die weit über das hinausgeht, was man von beruflicher Professionalität erwarten kann. Dies gilt im Hinblick auf ihren zeitlichen Einsatz und auch im Hinblick auf das, was sie persönlich aushalten mussten. Dabei habe ich bei ihnen stets eine tiefe geistliche Haltung der Achtung vor allen Personen in der Pfarrei erlebt, die mich sehr beeindruckt hat. Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr auf die Entwicklung der letzten Wochen und Monate im Einzelnen eingehen. Der externe Moderator und ich haben versucht, was wir konnten. Das Ergebnis unseres Wirkens ist nicht so, wie wir es uns erhofft haben. Am 24. Oktober beginnt nun ein neu zusammengestelltes Seelsorgeteam. Ihm und der ganzen Pfarrei wünsche ich für den weiteren Weg von ganzem Herzen Gottes Segen! In der ersten Lesung dieses Sonntags steht ein Wort, das wir auf Jesus hin verstehen, das aber auch für uns als Volk Gottes gilt. Es lautet: „Nachdem er vieles ertrug, erblickt er das Licht!“ (Jes 53, 11) Möge dieses Licht Gottes Ihre persönliche Zukunft und die der Pfarrei St. Liudger erleuchten!

In Christus verbunden
Ihr
+ Stefan Zekorn (Weihbischof, Pfarrverwalter)

Neueste Beiträge

Verabschiedung von Pfarrer Cornelius Happel

Pfarrer Cornelius Happel, aktuell mit halber Stelle Pastor in St. Liudger, wird Pfarrer der Katholischen Studierenden und Hochschulgemeinde (KSHG) in Münster. Am Samstag, 23. Oktober, um 18.30 Uhr (St.-Pantaleon-Kirche) müssen wir uns daher leider von ihm verabschieden. Wir haben seinen hohen Einsatz,…

St. Martins Umzug in Roxel

Sonntag, 14. November 18.00 Uhr Endlich findet er wieder statt! Wir freuen uns auf Euch! Details erfahrt Ihr über den LINK zur Einladung. Einladung St. Martin 2021      

ADVENTSKALENDER FÜR FRAUEN

Die Frauengemeinschaft kfd St. Ludgerus Albachten lädt alle Frauen ein, ob jung oder alt, füreinander einen Adventskalender zu basteln. Wer mitmachen möchte (auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen), bekommt einen Adventskalender. Dazu meldet sich jede Teilnehmerin zunächst unter kfd30plus.Albachten@t-online.de…

Einführung der neuen Seelsorger:innen am 24. Oktober – Jetzt anmelden!

Am Sonntag, 24. Oktober begrüßen wir unseren neuen Pfarrer Timo Holtmann und drei weitere neue Mitglieder für das Seelsorgeteam: Angela Bulitta, Jonas Hagedorn und Father Tom Mattam. In einer Hl. Messe um 17.00 Uhr in der St.-Pantaleon-Kirche stellen sie sich der Gemeinde vor. Wir freuen uns sehr,…

„Liebe Gemeinde“ und Brief von Bischof Dr. Felix Genn

Liebe Gemeinde, nach dem Rücktritt des Pfarreirats hat Bischof Dr. Felix Genn entschieden, wie es im Hinblick auf den Pfarreirat und die Gemeindeausschüsse weitergeht. Angesichts der schwierigen Situation in unserer Pfarrei wird es im November keine Pfarreiratswahl geben. Auch die Gemeindeausschüsse…

Tagestour der kfd St. Pantaleon zum Dümmer See

Eine Gruppe von 40 Frauen der kfd St. Pantaleon Roxel hat sich, ein letztes Mal vor der Auflösung zum Jahresende, auf Tagestour (Mo 20.09.2021) begeben. Diesmal ging es zum Dümmer See. Nach einem gemeinsamen Spaziergang um und am See kehrten alle zu einem leckeren Mittagessen in die Aalräucherei…