herrlich.weiblich.Pilgern – Schritte zum Frieden

Friedenspilgern in Tecklenburg – Zu Fuß, mit dem Rad, Bus oder Auto auf dem Weg zum Frieden!

Aus der St. Liudger Gemeinde und St. Gottfried machten sich 50 Frauen der kfd  am 21. September 2019, Weltfriedenstag der UNO, auf nach Tecklenburg zum herrlich. weiblich. Pilgern.
„Schritte zum Frieden“ hieß das Pilgermotto, welches das Katholikentagsmotto 2018 „Suche Frieden“ aufgriff. Zum Frauenpilgertag in der Freilichtbühne Tecklenburg trafen sich etwa 1300 Frauen.
Es war ein inspirierender Tag mit vielen Eindrücken. Der Projektchor unter der Leitung von Mechthild Schlichtmann gestaltet und begleitet den Pilgertag musikalisch. Der Tag klang mit einem Gottesdienst aus, der Ermutigung und Kraft für die alltäglichen Schritte des Friedens gibt.

 

Gemeinsame Aktion aller kfd’s

Wie schon im letzten Jahr soll es auch in diesem Jahr eine gemeinsame Aktion aller kfd’s der Pfarrei St. Liudger geben. Die Leitungsteams der kfd’s haben sich entschlossen, diese ab jetzt jährlich stattfindende Aktion unter den Namen kfd St. Liudger GemEINSam zu stellen.

In diesem Jahr findet am 4. November ein gemeinsames Singen im Hof Hesselmann statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Es soll etwas Zeit zum Klönen und zur Begegnung sein. Zusätzlich zum gemeinsamen Singen wird es einen Überraschungsgast geben, der zur Unterhaltung beiträgt.

Eine Eintrittskarte kann ab Montag, 16. September für den Preis von 7 € zu erworben werden. Da der Hof Hesselmann nur einen begrenzten Platz bietet, verfügt jede kfd nur über ein gewisses Kontitingent an Karten. Für die Gemeinde St. Anna sind die Karten in der Buchhandlung „Lesezeit“ erhältlich, während der Verkauf für die Gemeinde St. Stephanus im Pfarrbüro erfolgt. Kfd-Mitglieder der Gemeinde St. Ludgerus melden sich bitte unter kfd30plus.Albachten@t-online.de oder bei Birgit van der Kolk (Telefon: 02536 208). Für St. Pantaleon übernimmt Edeltraud Recker (Telefon: 02534 2621) den Verkauf der Karten.

Die Leitungsteams der kfd’s freuen sich schon jetzt mit allen auf einen erlebnisreichen und stimmungsvollen Abend.

 

 

Wir leben so bunt und farbenfroh

„Welche Farbe hat sauer, welche Farbe hat ein gemeinsames Gebet oder das Lachen eines Kindes?“ Diese und ähnliche Fragen stellte die Künstlerin Ina Brackemann den kfd–Damen, die sich am 13.02 zu einer Malaktion getroffen hatten.

Motto: „Wir leben so bunt und farbenfroh, wie wir uns trauen, unser Leben auszumalen.“ Das Ergebnis ist eine fröhliche Collage, die vorübergehend in der Alten Bücherei aufgehängt werden soll.

Eine ähnliche Veranstaltung soll im kommenden Frühjahr stattfinden. (Ingrid Kräft)

Fronleichnam in Mecklenbeck

Zu Fronleichnam trafen sich die Gemeinden aus Mecklenbeck und der Aasseestadt in der Waldwegsiedlung  im Garten vom Haus Benedikt. Dort wurde unter freien Himmel bei strahlendem Sonnenschein die Hl. Messe gefeiert. Nach dem Gottesdienst startete die Prozession über den Rockbusch zum Flüchtlingswohnheim am Hafkhorst, wo die erste Station stattfand. Von dort aus ging es dann über die Heroldstraße zur Meyerbeerstraße zum Spielplatz. Dort war dann der 2. Altar aufgebaut. Die Prozession endete in der St.-Anna-Kirche, wo auch der sakramentale Segen erteilt wurde. Anschließend gab es ein gemütliches Miteinander auf dem Kirchplatz. Ohne die vielen helfenden Hände, könnte so ein Fest nicht stattfinden. Wir bedanken uns bei allen, die bei der Vorbereitung und der Durchführung mitgeholfen haben. Auch über die so schön geschmückten Wege und Altäre haben sich alle sehr gefreut.

Kfd St. Stephanus auf dem Krippenweg Handorf

Projekt-Chor

14 Frauen der Kfd St. Stephanus machten sich am Samstag, 09. Dezember per Bus auf den Weg zum Krippenweg nach Handorf.

Zunächst waren sie Gast im Pfarrheim bei der kfd St. Petronilla. Im adventlich geschmückten Saal wurden sie von dem kfd-Back-Team erwartet. Die Frauen der kfd St. Stephanus ließen es sich bei Kaffee mit frischen Waffeln, heißen Kirschen und Sahne gut schmecken.

Sobald dei Dämmerung einsetzte wurden die erleuchteten Krippen um die St. Petronilla Kirche besichtigt. Nach einem Glühwein ging es mit dem Bus wieder nach Hause.

kfd St. Stephanus zu Gast in St. Anna

Knapp 20 Frauen der kfd St. Stephanus waren der Einladung der kfd-Frauen aus St. Anna zu einem gemütlichen Kaffeetrinken und anschließendem Vortrag über „Exerzitien in der Wüste“ gefolgt. Pfarrer Timo Weissenberg berichtete sehr anschaulich in Wort und Bild über seine Wüstenwanderungen, bei denen die Teilnehmer auf den Spuren des Volkes Israel zu Fuß mit der Heiligen Schrift unterwegs durch die alttestamentliche Wüste wandern. Man verlässt den Alltag und lässt sich auf den Rhythmus der Natur ein.

Besinnlicher Einkehrtag der kfd St. Stephanus

DSCI1085 Am gestrigen Mittwochnachmittag (16. März 2016) kamen 29 Frauen der kfd St. Stephanus zum Einkehrtag im Canisiushaus inmitten der Aaseestadt zusammen. Pastoralreferent Bruder Marcus führte unter dem kfd-Jahresthema „Mit Engeln unterwegs“ durch den Nachmittag. Neben einem Bibliodrama setzten sich die Frauen mit biblischen und kunsthistorischen Darstellungen von Engeln auseinander.

Es war ein besinnlicher und einfühlsamer Nachmittag und einem regen Austausch bei Kaffee und Kuchen. Mit einer Andacht in der Kapelle endete der Tag.