Jahreshauptversammlung der kfd St. Pantaleon mit Neuwahlen

Am Samstag (03.02.) waren alle Mitglieder zur Jahresversammlung ins Pfarrzentrum in Roxel eingeladen. Die Tische waren, der 5. Jahreszeit angepasst, mit Luftschlangen und bunten Servietten geschmückt. Langsam füllte sich der große Saal im Pfarrzentrum. Insgesamt  60 Damen waren gekommen und somit waren alle Tische besetzt. Eine Info-Wandgewährte eine erste Übersicht auf die Veranstaltungen des 1. Halbjahres 2018.

Zu Beginn begrüßte Bettina Silbermann alle Anwesenden und moderierte die nachfolgende Sitzung. Als Einstimmung wurde zur Melodie des Klassikers Que sera, sera“  gemeinsam ein kfd-Lied angestimmt, was, a capella gesungen, auf Anhieb klappte.

„In der kfd,
gemeinsam mit Leidenschaft,
ganz weiblich, ganz zauberhaft,
in der kfd.“     
                          

Mit dem Vater unser und einer kurzen Stille wurde dann der Verstorbenen der kfd gedacht.

Neun Jubilarinnen und neun Neuzugänge

Nun war Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen, bevor mit den Ehrungen der neun Jubilarinnen (25-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft) fortgefahren wurde. Auch neun Neuaufnahmen konnten vermeldet werden. Alle Damen erhielten als  kleine Aufmerksamkeit Geschenke überreicht, begleitet durch den lang anhaltenden Applaus ihrer Mitstreiterinnen.

Danke für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit

Drei Bezirkshelferinnen zogen sich aus alters- und gesundheitlichen Gründen von ihren Aufgaben zurück. Da sich aber gleich neue Helferinnen fanden, konnten die Lücken sofort wieder geschlossen werden.

Nachdem der Kassenbericht verlesen und das Kassenprüfungsteam die Richtigkeit bestätigt hatte, wurden das Kassen- und Leitungsteam entlastet. Nun standen die Neuwahlen an!

Zuversichtlich in die Zukunft

Aus dem bisherigen Team gaben Edeltraud Recker (Teamsprecherin) und Ulla Bregulla (Kassenführung und Mitgliederverwaltung) ihren Rücktritt bekannt. Ihre Aufgaben übernehmen fortan Bettina Silbermann (als Teamsprecherin) und Marion Ketteler (als Kassenführerin, Mitgliederverwaltung). Die übrigen „alten“ Leitungsteammitglieder erklärten, ihre Aufgaben künftig auch weiterhin wahrnehmen zu wollen. So ist das Leitungsteam mit insgesamt nun acht Damen gewählt und neu am Start.

Humoriger und karnevalistischer Ausklang

Natürlich durfte der unterhaltsame Teil nicht fehlen. So trug Anke Espenkott humorige Geschichten und Gedichte in Reimform vor. Gemäß der 5. Jahreszeit wurden zwischen den Vorträgen spontan altbekannte Karnevalslieder gesungen. Es wurde geschunkelt und gelacht. So ging ein informativer wie auch fröhlicher Nachmittag zu Ende und alle Damen traten mit einem Lächeln im Gesicht gut gelaunt den Heimweg an.

Weiberkarneval in St. Anna

Zum Motto des Katholikentages „Suche Frieden“ hat sich das Team von St. Anna als Friedensengel verkleidet. Gefeiert wurde ab 11.11 Uhr im Pfarrzentrum. Mit dabei waren auch die Seelsorger!  Wie immer führte wieder eine Polonaise zur Kita St. Anna. Dort wurde mit den Kindern gesungen und getanzt. Kita St. Anna – Helau! St. Anna – Helau! St. Liudger – Helau! Suche Frieden – Helau!

 

Afrikanische Klänge in der St.-Pantaleon-Kirche

Afrikanische Rhytmen in der Kirche – Temperamentvoll ging es zu!

Am vergangenen Wochenende wurde die Roxeler Pfarrkirche zu einem sprühenden, lebendigen Tempel des Temperaments verwandelt: Zwei Dutzend nigerianische junge Erwachsene und Missionsschwestern von Gottes Ebenbild gestalteten unsere beiden Messfeiern mit liturgischen Gesängen und Tänzen.

Pflegeausbildung in Deutschland

Die Leiterin Sr. Vivian Ozurumba stellte das aktuelle Projekt des Vereins „Multikultureller Jugendförderverein Deutschland e.V“ vor und legte Zeugnis ab für die Früchte der Arbeit mit Jugendlichen, die bei uns für drei Jahre Pflegeausbildungen absolvieren, um dann in Nigeria Not zu lindern.

Spendenaktion Mehrgenerationenhaus

Derzeit wird ein Mehrgenerationenhaus gebaut, das im November bezugsfertig sein soll.
Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann das mit einer Spende tun. Informationen zum Projekt und die Spendenkonten finden sich auf dem Flyer / Link.

FlyerNigeriaProjekt03 04 Feb 2018

 

Taizégebet für Jugendliche in St. Pantaleon

Am Freitag (08.02.)  lud ein Team von Jugendlichen aus Roxel Gleichaltrige zum Taizégebet in die Pantaleonkirche. Bei hundertfachem Kerzenschein und den eingängigen, ruhigen Liedern, bei Texten und Gebet konnte jeder einmal richtig herunterfahren und allen Sorgen und allen Stress des Alltags hinter sich lassen. Eine Wiederauflage ist geplant!

Jahreshauptversammulung der kfd St. Ludgerus mit Neuwahlen

Am Samstag, 03.02.2018 trafen sich ca. 70 Frauen im Pfarrzentrum zur Jahreshauptversammlung der kfd St. Ludgerus. An schön eingedeckten Tischen trafen sich Jung und Alt um nach einer kurzen Besinnung und einer musikalischen Einlage von Frau Schüle mit ihrer Schülerin Katharina Timm gemeinsam Kaffee und Kuchen zu genießen.

Nach dem die Kassenführerin Annelie Beckmann entlastet wurde, hielt noch die Schriftführerin Annelen Schulting einen kurzen Jahresrückblick. Mit einer kurzen Dankesrede bedankte sie sich bei Marie-Theres Schulze Blasum für die jahrzehntelange Teamleitung, die diese jetzt abgeben wird.

Es folgte ein kurzer Jahresrückblick der Gruppe kfd30plus durch Birgit Winterhoff.

Die neue Pastoralreferentin Anne Bussmann stellte sich vor und übernahm sogleich die Wahlleitung für die Neuwahl der vier neuen Vorstandsmitglieder. Ins neue Team wurden vier neue Frauen gewählt und vom alten Team sind weitere vier Frauen im Team verblieben.

Dem neuen Team gehören an: Annelie Beckmann, Marlies Kannenbäumer, Annelen Schulting, Marie-Theres Schulze Blasum, Birgit van der Kolk, Birgit Winterhoff, Gisela Holstiege und Angelika Surmann.

Die konstituiernde Sitzung folgt in den nächsten Tagen.

Suche Frieden – brauche Bett!

Für den Katholikentag in Münster suchen wir Übernachtungsplätze vom 9.-13. Mai 2018 in unserer Pfarrei. Seien Sie als Gastgeber mittendrin statt nur dabei, holen Sie sich den Katholikentag nach Hause! Verschenken Sie Gastfreundschaft an gleichgesinnte Christen. Lernen Sie tolle Leute kennen an aufregenden Tagen.

Haben Sie ein Bett frei – aber viele Fragen?

Dann treffen Sie das Team der Privatquartierbegleiter nach der Messe:

  • in St. Pantaleon am 11. Februar und 11. März um 12.00 Uhr
  • in St. Ludgerus am 18. Februar um 10.30 Uhr und 10. März um 18.00 Uhr
  • in St. Anna am 4. Februar und 4. März um 12.00 Uhr
  • in St. Stephanus am 24. Februar um 18.00 Uhr.

Ihr Ansprechpartner hier vor Ort ist Diakon Klemens Knob, Flaßkamp 50, 48163 Münster, Tel.: 0251 1366688 oder 0163 7182006; klemens.knob@t-online.de. Des weiteren können Sie sich auch auf der Homepage unter www.katholikentag.de/betten und betten@katholikentag.de oder unter Tel.: 0251 70377377 informieren.

Aus dem Pfarreirat vom 23. Januar 2018

Der Pfarreirat hat in seiner ersten Sitzung dieses Jahres den Aufgabenkatalog für Pfarreiräte, wie er sich aus den Statuten ergibt, gesichtet und Themen für die künftige Arbeit ausgewählt. Zu den Aufgaben des Pfarreirats gehört u. a. die Stärkung und Förderung der Ehrenamtlichen und die Vernetzung des kirchlichen Lebens in den Gemeinden und Stadtteilen, außerdem die Umsetzung der Ziele des Pastoralplans.

Über folgende weitere Punkte wurde während der Sitzung diskutiert und abgestimmt:

  • Am 16. und 17. Februar findet ein Klausurtreffen des Pfarreirats statt.
  • Peter Frings wird künftig als Vertreter des Pfarreirats an den Sitzungen des Verwaltungsausschusses teilnehmen.
  • Mitglieder der Bürgergemeinschaft für den Erhalt des alten Friedhofs in Albachten haben ihre Position dargestellt und mit dem Pfarreirat diskutiert.

Das Protokoll der Sitzung wird in wenigen Tagen auf dem Website des Pfarreirats veröffentlicht.

Messfeier mit nigerianischen Jugendlichen und Ordensschwestern in St. Pantaleon

Am 3. und 4. Februar erwarten wir in den Heiligen Messen um 18.30 Uhr und 11.00 Uhr besondere Gäste. Etwa zwei Dutzend nigerianische Jugendliche werden, begleitet von den in der Kapuzinerstraße ansässigen „Missionary sisters oft the divine image“, nigerianischen Ordensschwestern, die Liturgie mitgestalten und Einblicke in ihr Apostolat geben.

Für ein Jahr werden die jungen Leute in Deutschland zu Krankenpflegern u.a. ausgebildet, um dann in Nigeria in Begleitung der Schwestern professionell Not lindern zu können.

Freuen wir uns auf lebendige, sprühende Gottesdienste!

Ökumenische Sternsingeraktion – Nachtreffen

Beim Nachtreffen der Sternsingeraktion im Gustav-Adolf-Haus – mit gemeinsamem Singen und Spielen, Saft und Kuchen – erfuhren die ehemaligen Heiligen Könige das großartige Ergebnis von 9.075,01 €. Sie waren begeistert, dass sie so viel für ärmste Kinder in Brasilien und Venezuela gesammelt haben.

Allen, die dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!