ADVENTSKALENDER FÜR FRAUEN

Die Frauengemeinschaft kfd St. Ludgerus Albachten lädt alle Frauen ein, ob jung oder alt, füreinander einen Adventskalender zu basteln. Wer mitmachen möchte (auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen), bekommt einen Adventskalender.

Dazu meldet sich jede Teilnehmerin zunächst unter kfd30plus.Albachten@t-online.de oder telefonisch bei Monika Schreckenberg (Tel. 8321) bis zum 10.11.2021 an.

Danach werden 24 gleiche Kleinigkeiten (max. 1€/Teil) gebastelt, gekauft, gemalt oder …. Diese 24 identischen Kleinigkeiten sollten adventlich eingepackt werden und in einem, mit dem eigenen Namen beschrifteten Karton oder einer Tasche, vom 22. bis 24.11.2021 bei Monika Schreckenberg, Am Kämpken 31, abgegeben werden.

Am 29. und 30.11.2021 nachmittags kann der mit Überraschungen prall gefüllte, persönliche Adventskalender an gleicher Anschrift abgeholt werden.

Viel Spaß dabei wünscht das kfd-Team

Pättkes-Tour der Frauengemeinschaft Albachten

Die erste Pättkes-Tour der kfd Albachten in diesem Jahr hat trotz der Ferienzeit großen Anklang gefunden. Bei schönem Wetter machten sich 27 Teilnehmerinnen von 40 bis über 80 Jahre auf den Weg nach Amelsbüren, wo es bei einer Rast mit einer kleinen Stärkung viel zu erzählen gab. Nach 2,5 Stunden und 27 km kamen alle Frauen wohlbehalten wieder in Albachten an.

Aktion der kfd St. Ludgerus Albachten und Maria 2.0

Gemeinsam mit der Reformbewegung Maria 2.0 stehen die kfd-Frauen auch in Albachten für einen Neuaufbruch in der Kirche unter dem mutmachenden Motto „Seht, ich mache alles neu“, wobei es u.a. um gleiche Würde und gleiche Rechte (gleichberechtigten Zugang von Frauen und Männern zu allen kirchlichen Ämtern) geht sowie um respektvollen Umgang und Transparenz, nachhaltiges Wirtschaften, gemeinsame Verantwortung. Diese Thesen und weitere Informationen wurden auf einer Aktionswand in Albachten vor dem Portal der St. Lugeruskiche ausgestellt.

Dorothea Schlamann, Kathrin Heine, Annelen Schulting, Birgit Winterhoff

kfd St. Ludgerus bastelt online

Am Montag den 14.12. fand das erste Online Basteln der kfd St. Ludgerus Albachten statt.

Neun Teilnehmerinnen bastelten einfache Sterne, Fächer – Engel aus Seiten eines alten Gesangbuchs und
eine Sternenlaterne aus 11 Fünfecken. Ebenso konnte, unter der Anleitung von Ruth Epping, Fröbelsterne gebastelt werden.

Bei einer schönen Tasse Tee oder einem Glas Wein waren alle Frauen bester Stimmung und es wurde über eine Wiederholung nachgedacht!

Bildquelle: eigene Aufnahme Ruth Epping; Zustimmung zur Veröffentlichung aller im Bild anwesenden Personen liegt vor.

Adventskalender für Frauen

Die Frauengemeinschaft kfd30plus lädt alle Albachtener Frauen ein, füreinander Adventskalender
zu „basteln“.

Die Vorbereitung hierzu erledigt jede Frau bei sich zuhause. Jede Teilnehmerin
besorgt, bastelt oder malt… 24 identische Kleinigkeiten (max 1€/Stück), verpackt diese adventlich
und gibt sie in einem mit dem eigenen Namen versehenen Karton oder einer Tasche bis zum
15.11.2020 bei Monika Schreckenberg, Am Kämpken 31 ab.

Am 29. und 30. 11.2020 jeweils nachmittags kann dann jede Teilnehmerin an der oben angegebenen Adresse einen Adventskalender
mit 24 unterschiedlichen kleinen Geschenken abholen.
Um Anmeldung wird unbedingt bis zum 08.11.2020 gebeten: per E-Mail kfd30plus.Albachten@t-online.de oder
telefonisch bei Monika Schreckenberg 02536/8321.

Bei dieser Aktion können selbstverständlich auch Nichtmitglieder teilnehmen!!

 

Küsterin Frau Gabriele Winkelhaus wurde mit vielen guten Wünschen und Dankesworten am Sonntag verabschiedet

Die Schlüsselgewalt zu haben klingt in den Ohren vieler Menschen eher nach Autorität. Doch Pfr. van Vught wusste die Zeilen aus dem Evangelium zu deuten in Beziehung zu setzten zur Verabschiedung unserer Küsterin Gaby Winkelhaus.

Frau Winkelhaus hatte ihre „Autorität“ nicht über den Schlüssel der Kirche oder auch des Pfarrzentrums, sondern durch ihr Zuwendung zu den Menschen mit ihren Fragen und Anliegen. Ihr Herzensanliegen wurde in der Kirche immer wieder durch den besonderen Blumenschmuck sichtbar. 19 Jahre hat sie in St. Ludgerus als Küsterin gewirkt, davor schon viele Jahre als Reinigungskraft im Pfarrzentrum. Somit konnte Frau Winkelhaus auch als Seele von St. Ludgerus in den Abschiedsworte von Herrn Dr. Ulrich Töns (als Vertreter des Gemeindeausschusses) gewürdigt werden. Sie habe viele Menschen kommen und gehen sehen und vorallem habe sie treu in jedem Gottesdienst und in jeder Beerdigung stellvertretend für die gesamte Gemeinde gebetet. Dafür dankte Dr. Töns ausdrücklich. Die Geschichte des Küsterdienstes blitze auch in den Dankesworte auf, war dieser Dienst doch seinerzeit mit dem Lehreramt und der Organistenstelle verbunden. Erwähnenswert ist es für St. Ludgerus auch, dass der Küsterdienst seit 1976 immer von einer Frau übernommen wurde. Neben den Abschiedsworten vom Gemeindeausschuss dankten selbstverständlich auch der Kirchenvorstand, der Dienstgeber, die Frauengemeinschaft und das Büchereiteam, nicht zu vergessen auch die Worte von Frau Anne Kleekamp, die stellvertretend für den ehrenamtlichen Küsterdienst sprach, sich persönlich verabschiedete und auch einen Gruß von ehemaligen Pfr. Thomas Frings übermittelte.

Mit den Dankesworten am Ende des Gottesdienstes flossen dann auch die eine oder andere Träne, nicht nur bei Frau Winkelhaus. Gesegnet mit vielen guten Wünschen konnte Frau Winkelhaus ihren Weg in den Ruhestand antreten.

An dieser Stelle sagen wir noch einmal „DANKE“ für deinen Dienst und Einsatz in St. Ludgerus.

 

 

JUBILÄUM: 120 JAHRE KFD ALBACHTEN: keine Feier und dennoch Geschenke

Eine starke Frauengemeinschaft mit 241 Mitgliedern ist die kfd St. Ludgerus Albachten, wobei alleine in den letzten 5 Jahren über 100 Frauen dazu gekommen sind. Diese positive Entwicklung sollte eigentlich am 15. August im Rahmen einer Jubiläumsfeier gewürdigt werden, denn die Gemeinschaft besteht bereits seit 120 Jahren. Am 3. August 1900 wurde die damalige „Gebetsgemeinschaft christlicher Mütter“ durch Pfarrer Angelkort in Münster dokumentiert. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre der „christliche Mütterverein“. Später wurde daraus die „Frauen-und Müttergemeinschaft“, die 1968 in die „katholische Frauengemeinschaft Deutschlands kfd“ überging.

Aus Fürsorge um die Frauen kann die Feier zu Corona-Zeiten nicht stattfinden, da bei einer so großen Veranstaltung die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden können.
Dem Leitungsteam der kfd Albachten ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen und so ist die Idee entstanden, jedem Mitglied zu diesem besonderen Geburtstag ein Geschenk zukommen zu lassen: Was ist ein Geburtstag ohne eine Geburtstagstorte? So erhalten alle Frauen der
kfd St. Ludgerus Albachten je einen Gutschein für ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee, den sie in einem Café in Albachten einlösen können. Außerdem enthält das kleine Geschenkpäckchen noch einen nachhaltigen Obst- bzw. Brotbeutel, der bei Einkäufen verwendet werden kann. Mit diesen Geschenken möchten wir unseren kfd-Frauen danken, dass sie unserer Gemeinschaft angehören und uns die Treue halten.

Die Frauengemeinschaft aus Albachten hat im Juni ein neues Projekt umgesetzt, das aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes finanziert wurde. So wurde der Stromkasten an der Bushaltestelle „Am Kämpken“ (Osthofstraße) mit dem kfd-Motiv gestaltet, welches das Logo des Projektes des Bundesverbandes der kfd zeigt: „Zukunft: nachhaltig und geschlechtergerecht weltweit“. Das Leitungsteam der kfd hat sich in den letzten Tagen an diesem Stromkasten getroffen und Symbole mitgebracht, die für faire und nachhaltige Arbeitsbedingungen weltweit, für eine nachhaltige Landwirtschaft, für Klimagerechtigkeit und sozial gerechte Energiewende, für ein zukunfsfähiges Mobilitätskonzept und für Ressourcen- sowie Umweltschutz durch Abfallvermeidung stehen. Das Projekt wird den Mitgliedern -sobald es wieder möglich sein wird- vorgestellt und umgesetzt.

Das Leitungsteam der kfd Albachten wünscht allen Mitgliedern einen schönen und gesunden Sommer in der Hoffnung, dass alle gut durch die Krise kommen und gestärkt in die Zukunft gehen.

Stromkasten mit Motiv der kfd St. Ludgerus

Die kfd St. Ludgerus aus Albachten hat in diesem Monat ein neues Projekt umgesetzt. An der Bushaltestelle „Am Kämpken“ (Osthofstraße) wurde ein Stromkasten mit einem kfd-Motiv gestaltet. Machen Sie mal einen Spaziergang, der Erlös des Weihnachtsmarktes ist in dieses Projekt geflossen.

Der Gottesdienst an jedem 1. Freitag im Monat findet mit den üblichen Corona-Beschränkungen ohne Frühstück wieder statt. Nächste Termine 3. Juli und 7. August um 8:00 Uhr in der St.-Ludgerus-Kirche.

herrlich.weiblich.Pilgern – Schritte zum Frieden

Friedenspilgern in Tecklenburg – Zu Fuß, mit dem Rad, Bus oder Auto auf dem Weg zum Frieden!

Aus der St. Liudger Gemeinde und St. Gottfried machten sich 50 Frauen der kfd  am 21. September 2019, Weltfriedenstag der UNO, auf nach Tecklenburg zum herrlich. weiblich. Pilgern.
„Schritte zum Frieden“ hieß das Pilgermotto, welches das Katholikentagsmotto 2018 „Suche Frieden“ aufgriff. Zum Frauenpilgertag in der Freilichtbühne Tecklenburg trafen sich etwa 1300 Frauen.
Es war ein inspirierender Tag mit vielen Eindrücken. Der Projektchor unter der Leitung von Mechthild Schlichtmann gestaltet und begleitet den Pilgertag musikalisch. Der Tag klang mit einem Gottesdienst aus, der Ermutigung und Kraft für die alltäglichen Schritte des Friedens gibt.

 

Gemeinsame Aktion aller kfd’s

Wie schon im letzten Jahr soll es auch in diesem Jahr eine gemeinsame Aktion aller kfd’s der Pfarrei St. Liudger geben. Die Leitungsteams der kfd’s haben sich entschlossen, diese ab jetzt jährlich stattfindende Aktion unter den Namen kfd St. Liudger GemEINSam zu stellen.

In diesem Jahr findet am 4. November ein gemeinsames Singen im Hof Hesselmann statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Es soll etwas Zeit zum Klönen und zur Begegnung sein. Zusätzlich zum gemeinsamen Singen wird es einen Überraschungsgast geben, der zur Unterhaltung beiträgt.

Eine Eintrittskarte kann ab Montag, 16. September für den Preis von 7 € zu erworben werden. Da der Hof Hesselmann nur einen begrenzten Platz bietet, verfügt jede kfd nur über ein gewisses Kontitingent an Karten. Für die Gemeinde St. Anna sind die Karten in der Buchhandlung „Lesezeit“ erhältlich, während der Verkauf für die Gemeinde St. Stephanus im Pfarrbüro erfolgt. Kfd-Mitglieder der Gemeinde St. Ludgerus melden sich bitte unter kfd30plus.Albachten@t-online.de oder bei Birgit van der Kolk (Telefon: 02536 208). Für St. Pantaleon übernimmt Edeltraud Recker (Telefon: 02534 2621) den Verkauf der Karten.

Die Leitungsteams der kfd’s freuen sich schon jetzt mit allen auf einen erlebnisreichen und stimmungsvollen Abend.