Beiträge

Ernte Dank, Brot und Wein

Schon jetzt möchten wir hiermit zum Ernte-Dank-Gottesdienst am 6. Oktober um 11.00 Uhr einladen. Nach fünf Jahren an unterschiedlichen Orten wird in diesem Jahr die KAB wieder die St.-Anna-Kirche schmücken und die Messe vorbereiten. Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlichst eingeladen. Bei unterschiedlichen Brotsorten, selbstgemachten Marmeladen, Schmalz und „gute Butter“ sowie Wein und Kaffee, besteht die Möglichkeit sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Erntedankgottesdienst im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr

Die KAB St. Anna hat in diesem Jahr die Feier des Erntedankfests im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Mecklenbeck organisiert. Alle Bänke und Stühle waren besetzt. Die Messe mit der großen Gemeinde vor dem festlich geschmückten Altar zelebrierte Martin Sinnhuber. Anschließend boten die Mitglieder der Feuerwehr an, ihre Fahrzeuge zu besichtigen. Es gab Würstchen und Getränke, und Waren aus dem Eine-Welt-Handel wurden zum Verkauf angeboten. Der KAB St Anna gilt ein herzlicher Dank für ihre Idee und den großen Einsatz!

Erntedank in der KiTa St. Josef

Auf dem Außengelände der katholischen KiTa St. Josef in Münster Albachten feierten die Kinder gemeinsam mit Pastoralreferentin Anne Bußmann, am Freitag (05.10.2018) einen wunderschönen Erntedank Gottesdienst.

Im herbstlichen Sonnenschein war die Schönheit der Schöpfung ganz besonders spürbar. Die Erzieherinnen Anja Schulte und Jutta Kloppenborg erarbeiteten mit den Kindern was es alles braucht, um die Ernte wachsen zu lassen. „Wasser“, „Erde“ und „Sonne“ – da waren sich die Kinder einig und „das schenkt uns der liebe Gott!“ fügten sie hinzu.

Viele Kinder hatten Erntegaben mitgebracht, diese reichen Gaben konnten sie nicht nur anschauen sondern nach dem Gottesdienst genüsslich gemeinsam verspeisen.

Erntedank der kath. Landjugendbewegung (KLJB) Roxel/Albachten

Dankbar sein!

Zum Erntedankfest am 7. Oktober 2018 lud die KLJB Roxel auf den Hof Overhues-Rauße ein. Über 150 Gläubige folgten der Einladung bei goldenem Oktoberwetter zur Erntedankmesse und anschließendem Beisammensein.

In der wunderschön geschmückten Halle wurde der Gottesdienst von Pfarrer Timo Weissenberg zusammen mit der KLJB und dem Projektchor/Albachten zum Thema „Dankbarkeit“ gestaltet. Wie oft wir am Ende eines Tages „Gott, ich danke dir!“ gesagt haben, dazu verriet Pfarrer Timo Weissenberg einen kleinen Trick!

Bei Gegrilltem, selbstgebackenem Kuchen und einer Hüpfburg für die Kinder, fanden auf dem Hof noch viele schöne Begegnungen statt. DANKE an die KLJB Roxel/Albachten!

Fotos: Ulla Brintrup

Die Gemeindemitglieder, denen der Weg zum Hof  Overhus-Rauße vielleicht zu beschwerlich erschien, feierten am 6. Oktober  in der Vorabendmesse  in der St.-Pantaleon-Kirche ihren Erntedank-Gottesdienst. Dazu waren vor dem Altar verschiedenste Erntegaben dargebracht und die Kirche war in herbstlichen Farben mit Blumen geschmückt.

Fotos: Elfriede Marx

KAB Erntedank St. Anna

Am 1. Oktober wurde das Erntdankfest der Gemeinde St. Anna erneut in einem Mecklenbecker Betrieb, der Schreinerei Buddendiek, gefeiert. Wie bereits in den letzten Jahren, so war auch dieses Mal das Thema der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung, „Kirche geht zur Arbeit“.
Die Frage nach dem Zusammenhang zwischen einer Schreinerei und dem Begriff Erntedank, erläuterte Pfarrer Timo Weissenberg. Holz hat im katholischen Glauben schon seit Adam und Eva mit dem Baum der verbotenen Früchte eine besondere Bedeutung. Dieses setzte sich durch die Arche Noah fort oder aber auch durch das Kreuz an dem Jesus gestorben ist.

Vorbereitet durch die KAB sowie der Schreinerei Buddendiek konnte in den Werkhallen ein Gottesdienst der etwas anderen Art gefeiert werden. Umgeben von den Maschinen und dem Holz als Rohmaterial war der Bezug zwischen Kirche und Arbeit für die zahlreichen Gemeindemitglieder direkt spürbar. Aus Ghana feierte Father Martin die Messe gerne mit und nutzte die Gelegenheit sich für die Unterstützung während seiner Studienzeit in Deutschland zu bedanken. Er habe viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen können, die er nicht missen möchte.

Ein Stand mit fair gehandelten Produkten des „Eine-Welt-Kreises“ sowie die Sammlung von Lebensmitteln für Bedürftige in Mecklenbeck waren vorbereitet. Beim anschließenden Gemeindetreff in der Schreinerei wurden Reibeplätzchen angeboten, die einen regen Absatz fanden.

Die KAB sowie die Schreinerei Buddendiek bedanken sich hiermit nochmals bei allen Teilnehmern. Bei dem sonnigen Wetter war es somit rundum eine gelungene Erntedankfeier.

Großer Andrang beim Erntedankfest der KLJB

Am vergangenen Sonntag (1. Oktober) hatte die Roxeler Landjugend um 11.00 Uhr auf den Hof Holkenbrink in Albachten eingeladen.

Alte Tradition in ländlichen Gebieten

Es macht unheimlichen Spaß, so etwas vorzubereiten und dann zu sehen, dass es allen gefällt.
Sophia Rauße, KLJB

Rund 20 Jugendliche der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) hatten die Halle, das Zelt und den Altar mit Feldfrüchten, Brot und Blumen geschmückt. Ein großes Wagenrad war vor dem Altar aufgestellt, in dem die Gaben abgelegt waren. Eine Erntekrone aus Getreide hing von der Decke.

Großer Andrang

Der Andrang war so groß, dass es kaum mehr einen freien Platz im geschmückten Raum und dem Zelt davor gab. Die Jugendlichen hatten den Gottesdienst vorbereitet. Kaplan Franziskus von Boeselager zelebrierte die Messe.

Es freut mich sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, um mit uns Gott zu danken und um eine reiche Ernte im kommenden Jahr zu bitten.
Kaplan Franziskus von Boeselager

Nach dem Gottesdienst lud die Landjugend noch zu Kaffee und Kuchen, einem Umtrunk und Gegrilltem ein. Ein gelungenes Fest, an dem die Gemeinden Gefallen gefunden hat und Begegnungen stattfinden konnten.

Fotos: Claus Röttig, WN; Nadja Pöppelmann, KLJB

Erntedank – Gottesdienst der KLJB Landjugend Roxel

„Heimat ist dort wo wir verwurzelt sind“

Unter diesem Motto feierte die Roxeler Gemeinde auf Einladung der katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Roxel/Albachten den Erntedank-Gottesdienst in Roxel. Am Sonntag (9. Oktober) wurde die Sonntagsmesse aber nicht in der St.- Pantaleon-Kirche gefeiert, sondern man traf sich auf dem Hof König im Brock, zwischen Roxel und Havixbeck gelegen.

Jung und Alt – etwa 250 Gäste – waren in die stimmungsvoll geschmückte Tenne und das Zelt gekommen, um gemeinsam den Gottesdienst zu feiern, der von der KLJB vorbereitet und von Kaplan Franziskus von Boeselager zelebriert wurde.

„Heimat! Was für ein Wort, was für ein Inhalt. Sich zu Hause fühlen – auch nach vielen Jahren der Abwesenheit. Vertraute Straßen – vertraute Räume – vertraute Gerüche… Alles fühlt sich richtig an, riecht richtig, schmeckt richtig … Hier sind meine Wurzeln, all das hier habe ich in mich aufgesogen. Und doch hat sich etwas verändert: mein Blick. Da ist kein kindlich, naives Vertrauen mehr, mein Blick lässt kindliche Wunder schmelzen. Dennoch hat all das hier mich geprägt, hat mein Leben beeinflusst. Ich stelle mir die Frage, was wäre, wenn dieser Ort nicht mehr da wäre. Und ich erkenne: Es wäre schmerzhaft – aber meine Erinnerung, die Prägung, all das was mich bisher gegleitet hat: Es bleibt! Diese Heimat in meinem Herzen kann mir niemand nehmen, sie begleitet mich, bis hin zu meinem letzten Atemzug.“

(Impuls nach der Kommunion, Text: KLJB )

Auf der Tenne war der Altar aufgebaut. Ein Ernte-Dank-Kreuz aus Ähren gebunden, ein Wagenrad mit Früchten aus der Natur bestückt und selbst gebackenes Brot waren als Gaben vor den Altar gebracht. Auf den Bänken auf der Tenne und einem Zelt davor konnten die Gottesdienstteilnehmer Platz nehmen. Alles war liebevoll Tage zuvor von den Jugendlichen gestaltet und aufgebaut worden.

Musikalische Unterstützung gab es vom Projektchor Albachten, der mit besonders schönen Liedern- und Texten begeisterte.

Nach der Messe wurde zum Frühschoppen geladen. Es gab Gegrilltes sowie Kaffee und Kuchen. Für die Kleinen war eine Kinderhüpfburg aufgebaut. Das schöne Herbstwetter erlaubte es die Feier auch draußen stattfinden zu lassen. Und so sorgten die Sonne und die tolle Stimmung für nette Begegnungen, Gespräche und Kennenlernen.

Alles in allem ein gelungenes Ernte-Dank-Fest, das die KLJB auf die Beine gestellt hat. Vielen Dank dafür an die Jugendlichen und bis zum nächsten Jahr!

Erntedankgottesdienst in Mecklenbeck

Am Sonntag (2.10.) fand der Erntedankgottesdienst nicht in der St.-Anna-Kirche statt, sondern bei Blumen Orschel. Vorbereitet wurde der Gottesdienst von der KAB St. Anna. Zelebrant war Prälat Franz Jung. Anschließend gab es einen gemütlichen Ausklang. Der Eine-Welt-Kreis bot fair gehandelte Produkte zum Kauf an.

Erntedank der kfd Frauengemeinschaft St. Pantaleon

„Unser tägliches Brot gib uns heute“

kfd-erntedank-2016-005Am Montag (26. September, 18 Uhr) fand die monatliche Frauengemeinschaftsmesse als „Ernte-Dank-Gottesdienst“ für die gesamte Gemeinde statt.

Im Pfarrsaal des Gemeindezentrums St. Pantaleon fanden sich zahlreiche Gemeindemitglieder ein, um gemeinsam den von der kfd vorbereiteten und gestalteten Gottesdienst zu feiern.

„Ernte-Dank nicht nur einmal sondern 365 mal im Jahr feiern!“

Mit diesen Worten eröffnete Kaplan Franziskus von Boeselager den Gottesdienst und begrüßte die Gemeinde.

Dankbarkeit war auch Thema und Anliegen der kfd-Frauen in diesem Gottesdienst. Danken für die Ernte, danken für das tägliche Brot und alle guten Gaben. Unser Wachsen und Reifen in unserem eigenen Leben in Stille bedenken. Die Hoffnung, dass wir Christen uns in Gottes Hand gehalten wissen und der Glaube, Gott möge uns zur Reifung und Vollendung führen.

Gott liebt den freudigen Geber

Vor Beginn des Gottesdienstes waren allerlei Gaben vor den Altar gebracht worden. Darunter auch zwei gebackene Brote, die symbolträchtig in Form einer Sonne und einer Traube gestaltet waren.

Am Ende des Gottesdienstes wurden diese Brote an alle Gottesdienstteilnehmer verteilt, um so den Gedanken des Gebens nochmal sichtbar werden zu lassen.