Beiträge

Paulushof-Leiter Manuel Niggenaber verlässt St. Liudger

Mit dem Monatswechsel vom Mai in den Juni stand einer der zahlreichen diesjährigen personellen Änderungen in St. Liudger an. Manuel Niggenaber, der Leiter des Kinder- und Jugendzentrums Paulushof im Herzen Mecklenbecks, verlässt die Pfarrei, um für das Bistum Münster als Fachreferent für kirchliche Kinder- und Jugendarbeit tätig zu werden.

Manuel Niggenaber hat über die vielen Jahre seines Engagement in der Gemeinde St. Anna und später in der Pfarrei St. Liudger die offene und kirchliche Kinder- und Jugendarbeit bedeutend geprägt. Er stand zudem stets in engem Kontakt mit den kirchlichen Kinder- und Jugendgruppen, wie Messdienern und Pfadfindern. Nicht allein, wegen der (oftsmals) geteilten Räumlichkeiten am ehemaligen Paulushof.

Der nachfolgenden Leitung des Kinder- und Jugendhauses Paulushof hinterlässt Manuel Niggenaber große Fußstapfen!


Nachfolgend verabschiedet sich Manuel Niggenaber persönlich bei der Pfarrei:

Auf Wiedersehen… Tschüss… Goodbye!!!

Nach zwölf Jahren offener Kinder- und Jugendarbeit am Paulushof möchte ich mich aus St. Liudger verabschieden. Das tue ich natürlich auch mit viel Wehmut und kleinen Tränchen im Auge, schließlich habe ich hier viele junge und ältere Menschen kennengelernt und stand über Jahre in lockeren aber auch engen Beziehungen miteinander.

An dieser Stelle möchte ich Danke sagen für das Vertrauen, welches ich in der Kirchengemeinde von allen Seiten bekommen habe, so dass ich die Arbeit am Paulushof ausführen konnte und welche natürlich die Umbruchzeiten mit dem Abriss des alten Bauernhofes, der Arbeit in Containern und den Weg in den Neubau prägten.
Danke an die Erfahrungen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, spannenden Seifenkistenrennen, etlichen Holzkursen, Ferienbetreuungen, interessante Zukunftsvisionsgespräche mit älteren Besuchern, unzählige Fussball-, Billard- und Kickerturniere, Ideenfindungen und und und…
Danke auch an mein über die Jahre gewachsenes Team geringfügig Beschäftigter ohne dies alles nicht in diesem Umfang möglich wäre!

Was mir fehlen wird, ist auf jeden Fall die kreative Spontanität der Kinder und Jugendlichen und das was die Seele des Paulushofs ausmacht: Lebendige Offenheit ohne Grenzen!
Ich freue mich auf meine zukünftige Tätigkeit beim Bistum als Fachreferent für kirchliche Kinder- und Jugendarbeit. Die Erfahrungen, die ich gesammelt habe, prägen also mein weiteres Tun …

In diesem Sinne … Man sieht sich … Münster ist ein Dorf: )

Manuel Niggenaber

Pastoralreferent Bruder Marcus verlässt St. Liudger

„Wer sich den Veränderungen nicht stellt, verweigert sich dem Leben.“

In den letzten sechs Jahren in der Pfarrei St. Liudger, insbesondere den Gemeinden St. Stephanus und St. Anna, habe ich viele Veränderungen erlebt.
Nun stehen auch bei mir persönliche Veränderungen an. So werde ich im Sommer meine Stelle wechseln.

Ich möchte mich bei allen bedanken, denen ich begegnet bin. Die Verabschiedungen finden am Sonntag, den 20. Mai in St. Stephanus und am 24. Juni in St. Anna jeweils zu den Gottesdiensten statt.

Verabschiedung von Wilfried Eisele

Verabschiedung von Prof. Dr. Wilfried Eisele

Am 19. März 2017 wurde Prof. Dr. Wilfried Eisele in einem feierlichen Gottesdienst in St. Anna verabschiedet. Fünf Jahre wirkte er in unserer Pfarrei St. Liudger als Seelsorger mit.

Der st. annen-chor hat den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet. Am Altar zelebrierten außer Wilfried Eisele auch Pfarrer Timo Weissenberg und der ehemalige Mecklenbecker Pfarrer Ulrich Messing. Zum Ende des Gottesdienstes wurden Grußworte von Anna-Christina Beiker für den örtlichen Gemeindeausschuss, und den beiden Pfarrern gesprochen. Alle bedankten sich überaus herzlich für die Mitarbeit in unserer Gemeinde.

Im Anschluss hatte die gesamte Gemeinde die Möglichkeit sich beim Fastenessen in der Kita St. Anna persönlich von WIlfried Eisele zu Verabschieden. Es ist traurig, dass er unsere Pfarrei St. Liudger verlässt, aber wir dürfen uns glücklich schätzen, über die Zeit, in der er uns das Evangelium näher gebracht hat.

Wir wünschen ihm auf seinen weiteren Weg viel Kraft und Mut, viele neue Begegnungen und Gottes reichen Segen. Danke für eine schöne Zeit.

Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie.

Nach 55 Jahren ist nun Schluss … Danke!

Frau Cilly Kannenbäumer wird sich nach 55 Jahren aus dem Bücherei-Team in St. Ludgerus zurückziehen. Sie hat die Bücherei maßgeblich mit aufgebaut und sie war ihr all die Jahre eine Herzensangelegenheit. Wir danken ihr ganz herzlich dafür!

Das Albachtener Bücherei-Team möchte sie mit einer kleinen Feier verabschieden. Diese findet am Sonntag, 19. Februar, ab 10.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Ludgerus statt.

Die Kleinsten verabschiedeten sich schon von Rosália Rodrigues

Am kommenden Sonntag (10. Juli) verabschieden wir uns von Pastoralassistentin Rosália Rodrigues, die ab August als Pastoralreferentin in unserer Nachbarpfarrei St. Laurentius in Senden tätig sein wird. Vier Jahre lang hat sie in St. Anna, der Seelsorgeeinheit Münster-West und letztlich der Pfarrei St. Liudger für viel frischen Wind gesorgt.

Mini-Gottesdienst-Kreis in Mecklenbeck

Gerade die Arbeit mit den Kleinsten in der Gemeinde ist Rosália in den vier Jahren ihrer Ausbildungszeit ans Herz gewachsen. Unter anderem hat sie dabei den Mini-Gottesdienst-Kreis in der Mecklenbecker St.-Anna-Gemeinde intensiv begleitet. Dieser wird einmal monatlich, stets am 1. Samstag eines Monats um 16.00 Uhr gefeiert. Der Mini-Gottesdienst wird in handelnder Form gestaltet. Er soll fassbar sein und zum Mitmachen anregen. Der Fokus liegt nicht auf der sprachlichen Verkündigungsebene, sondern auf anschaulicher und handwerklicher Ebene. Ziel ist weniger, etwas zu verstehen, sondern etwas im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.

Kinder verabschiedeten von Rosália Rodrigues

Das letztes Treffen des Mini-Gottesdienst-Kreises in St. Anna fand am vergangenen Samstag (2. Juli) statt und stand natürlich voll im Zeichen der aktuellen Fußball-Europameisterschaft. Den Kindern wurde über dieses Thema veranschaulicht, dass auch wir Christen in einem Team spielen, in Gottes Team … ganz gleich welches Trikot wir tragen, Gott steht zu uns.

Kinder und Eltern verabschiedeten Pastoralassistentin Rosália Rodrigues zum Ende der Veranstaltung. Die gesamte Pfarrei St. Liudger ist am kommenden Sonntag, 10. Juli um 11.00 Uhr zur offiziellen Verabschiedung von Rosália in die Mecklenbecker St.-Anna-Kirche eingeladen. Nach dem Gottesdienst gibt es auf den Kirchplatz und im Pfarrzentrum einen kleinen Empfang mit ausreichend Gelegenheit zum persönlichen Abschiednehmen.

Pastoralassistentin Rosália Rodrigues wechselt nach Senden

Seit dem 1. August 2012 absolvierte Rosália Rodrigues zunächst in St. Anna, dann der Seelsorgeeinheit Münster-West und schlussendlich in der neuen Pfarrei St. Liudger eine vierjährige praxisbegleitende Ausbildung zur Pastoralreferentin. Zum 1. August 2016 tritt Rosália nun als „fertige“ Pastoralreferentin eine neue Stelle in unserer Nachbarpfarrei St. Laurentius in Senden an.

Rosália RogriguesVier Jahre durfte ich in St. Anna lernen, arbeiten und viele großartige Erfahrungen sammeln. Ich startete als Pastoralassistentin und verabschiede mich als Pastoralreferentin. Am 1. August werde ich in der Kirchengemeinde St. Laurentius in Senden eine neue Stelle antreten.

Ich gehe, wie es so schön heißt, mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Zum einen habe ich hier gerne gearbeitet und wertvolle Kontakte geknüpft, zum anderen freue ich mich auf einen Neuanfang in einer anderen Gemeinde, mit neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Die Zeit in St. Anna war für mich eine gefüllte und kostbare Zeit.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen, die mich in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt haben. Besonders bedanken möchte ich mich bei Hendrik Werbick, meinem Mentor und natürlich meinen Kollegen des Pastoral- und Büroteams. Danke für die vielen Begegnungen und Gespräche!

Rosália Rodrigues

In der Familienmesse am 10. Juli 2016 um 11.00 Uhr in der Mecklenbecker St.-Anna-Kirche werden wir gemeinsam die Verabschiedung von Rosália feiern. Herzliche Einladung dazu an die ganze Pfarrei!

An die Stelle von Rosália Rodrigues tritt ab dem 1. August 2016 eine neue Pastoralassistentin in unserer Pfarrei St. Liudger ihren Dienst an. Genau wie Rosália wird Magdalena Trifunovic eine vierjährige praxisbegleitende Ausbildung zur Pastoralreferentin bei uns absolvieren.

Im Namen der ganzen Pfarrei St. Liudger danken wir Rosália Rodrigues herzlich für ihr großes Engagement und wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen für ihren weiteren Weg.
Unserer neuen Pastoralassistentin Magdalena Trifunovic wünschen wir einen guten Start in St. Liudger und heißen sie schon jetzt herzlich willkommen.

Aus dem Gemeindeausschuss St. Anna vom 13. Juni 2016

Am vergangenen Montag (13. Juni) hat sich der Gemeindeausschuss St. Anna im Pfarrzentrum in Mecklenbeck zu seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien getroffen. Die folgenden Punkte wurden dabei ausführlich besprochen:

  • Im Rückblick auf die Messen und Veranstaltungen seit der letzten Sitzung des Gemeindeausschusses im April wurde besonders das Fronleichnamsfest hervorgehoben. Die Vorbereitung von Messe, Prozession und anschließendem Fest gestaltete sich in diesem Jahr sehr aufwändig. Die Prozession wird seitens des Gemeindeausschusses allerdings als ehr gelungen eingeschätzt und soll in ihre Form definitiv auch für den nächsten Termin in St. Anna im Jahr 2018 beibehalten werden. Im Jahr 2017 findet die Prozession wieder in St. Stephanus statt.
  • GA 2016-06-13Pfarrer Christian Schmitt, Pastoralreferent Hendrik Werbick und weitere Mitglieder des Gemeindeausschusses hatten sich im Vorfeld der Sitzung intensiv Gedanken zur Gestaltung des Gemeindezentrums St. Anna gemacht. Dabei geht es beispielsweise um die Bebilderung von Fluren und Räumen. So sollen zum Beispiel die großen Türen des alten Paulushofs den grauen, massiven Betonwände in den beiden Gruppenräumen im Obergeschoss ein Farbtupfer verpassen. Weiterhin soll der Flur im Obergeschoss durch verschiedene Fotos gestaltet werden. Hier wird auch die Gemeinde im Laufe des Sommers einbezogen. Zudem soll im Foyer im Erdgeschoss ein großes Bild des ehemaligen Paulushofs aufgehängt werden. Weitere Installationen, Skulpturen und Bilder werden im Laufe der Zeit dazu kommen.
  • Die Verabschiedung von Pastoralassistentin Rosália Rodrigues wurde besprochen. Diese findet am 10. Juli im Rahmen eines Familiengottesdienstes mit anschließendem Empfang in St. Anna statt. Rosália Rodrigues verlässt St. Liudger nach erfolgreichem Abschluss ihrer vierjährigen Ausbildung zur Pastoralreferentin in Richtung Senden. Ihre Nachfolgerin Magdalena Trifunovic stellt sich der Gemeinde am 28. August vor. Sie beginnt ab dem 1. August ebenfalls eine vierjährige berufsbegleitende Ausbildung zur Pastoralreferentin.
  • Organisatorische Fragen im Zusammenhang der vorübergehenden Schließung der Kirche in den kommenden Wochen wurden geklärt. In der St.-Anna-Kirche wird nun der Boden gelegt. Daher muss die Kirche für einen gewissen Zeitraum geschlossen bleiben. Die Gottesdienste werden je nach Wetterlage im Pfarrzentrum oder außerhalb stattfinden. Die Uhrzeiten und Termine der Messen bleiben auch für die Zeit der Bauarbeiten bestehen.

Das Protokoll der Sitzung steht etwa 14 Tage nach der Sitzung auf der Website des Gemeindeausschusses St. Anna zum Download bereit.