Beiträge

Wiedereröffnung der Bücherei St. Pantaleon

Ab dem 14. Mai wird die Bücherei St. Pantaleon wieder öffnen, zunächst immer donnerstags zu der gewohnten Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr.

Das Team der Mitarbeiterinnen hat zuvor alle Maßnahmen veranlasst, um einen möglichst gefahrlosen Besuch in der Bücherei zu ermöglichen.

So wurde der Eingang zur Bücherei an den Seiteneingang des Pfarrheims verlegt, der Ausgang erfolgt durch die Bücherei, sodass sich direkte Begegnungen vermeiden lassen. Die Besucher müssen natürlich auch hier eine Mund- und Nasenabdeckung tragen und vor dem Betreten des Büchereiraums unbedingt ihre Hände waschen.

Die Rückgabe der Bücher und auch die Ausleihe neuer Medien soll kontaktlos erfolgen. Die Besucher werden durch die Mitarbeiterinnen in der Bücherei bei den neuen Abläufen unterstützt.

Das Team  freut sich sehr, dass die Leserinnen und Leser sich auf diese Weise wieder regelmäßig Medien ausleihen können.

Und wenn sich nach dem ersten vorsichtigen Versuch zeigt, dass es gut funktioniert, sich die Situation stabilisiert und eine gewisse Routine in den Abläufen einsetzt, werden die Öffnungszeiten zum Sommer hin erweitert werden können.

www.kirche-mswest.de/koeb-st-pantaleon/

 

St. Liudger setzt auf Kreativität bei den geistlichen Angeboten – Osterbox, Segen to go, Selfie-Aktion, Online-Gottesdienste, Wochenbrief…

Not macht erfinderisch, sagt ein Sprichwort. Das haben die Seelsorger der Pfarrei St. Liudger unter Beweis gestellt. Sie machen zahlreiche Angebote, wie Menschen in den Gemeinden St. Pantaleon, St. Lugderus, St. Anna und St. Stephanus auch ohne Gottesdienste in den Kirchen die Karwoche und Ostern feiern können.

  • Schon jetzt hängen vor allen vier Kirchen an einer Art Wäscheleine Karten mit Segenswünschen: Wer mag, kann für sich oder andere einen solchen „Segen to go“ mitnehmen.
  • Auf YouTube sind ab sofort kurze Online-Gottesdienste aufrufbar.
  • Am Palmsonntag liegen in allen Kirchen gesegnete Buchsbaumzweige zusammen mit dem Evangelium des Sonntags zur Mitnahme aus. Es wird darum gebeten, auch für Nachbarn, die vielleicht nicht in die Kirche kommen können, einen Zweig mitzunehmen.
  • Die Priester müssen die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen allein feiern. Damit sie in den Kirchenbänken doch ein Gegenüber finden, gibt es eine Selfie-Aktion. Wer möchte, kann ein Foto von sich an die Adresse vanschelve@bistum-muenster.de schicken. Es wird ausgedruckt und an einen Platz in den Kirchenbänken gehängt.
Osterboxen

Mit dem Angebot „Ostern kommt nach Hause“, können diese zentralen Tage unseres Glaubens auch zu Hause in passender und angemessener Weise gefeiert werden. Sie enthalten verschiedene Anregungen in genannten „Osterboxen“, wie man die Tage zuhause geistlich gestalten kann.

Es gibt vier Varianten, was den Inhalt betrifft:

  1. klassisch-traditionell
  2. alternativ-modern
  3. mit Kindern in der Familie
  4. mit Jugendlichen.

Bis zum 3. April wurden Bestellungen angenommen, und zwar unter der Telefonnummer 0251-276000512 oder über die Mailadresse vanschelve@bistum-muenster.de unter Angabe von Art des Paketes und Kirchort. Ab dem 8. April stehen die Osterboxen dann in den Kirchen in Roxel, Albachten, Mecklenbeck und der Aaseestadt zur Abholung bereit. Das Angebot ist selbstverständlich kostenfrei.

Informationen für die Gemeinde

Über weitere Hilfen, Kontaktstellen und Möglichkeiten, auch getrennt voneinander Gemeinschaft zu erfahren, informieren sowohl der Wochenbrief der Pfarrei als auch die Website. Damit auch diejenigen die Gelegenheit haben den Wochenbrief zu bekommen, die nicht digital verbunden sind oder in die Kirchen kommen können, möchten wir den Wochenbrief verteilen. Melden Sie sich gerne per Telefon oder per Mail für alle vier Gemeinden der Pfarrei, damit auch die älteren Menschen unserer Pfarrei, anhand von Verteilerlisten erreicht werden. Für alle vier Gemeinden gilt auch hier die Telefonnummer 0251 2760005-12 oder per E-Mail unter vanschelve@bistum-muenster.de.

 

Präventionsschulungen in St. Liudger

Am Mittwoch, 13.11. werden wir in St. Anna eine Präventionsschulung für die Erstkommunion-Eltern durchführen, am 26.11. in Roxel und am 21.01. in Albachten, jeweils von 19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr. Zusätzlich wird es eine Schulung für Sekretariate und Küster am 3.12. von 9-11/11:30 Uhr geben. Zu allen Schulungen können gerne auch andere Personen kommen, auch Gemeindeübergreifend, die eine 3h-Schulung brauchen, v.a. diejenige in Albachten ist bewusst offen gestaltet. Zielgruppe sind über die Katecheten hinaus, Mitarbeitende in den Büchereien, die eine 3h-Schulung brauchen, aber auch Verantwortliche für die Sternsinger und weitere Personen mit sporadischem Kontakt mit Kindern und Jugendlichen.

Für Fragen und Rückmeldungen stehe ich gerne als Ansprechpartner des Seelsorgeteams in allen Fragen rund um das Thema Prävention und ISK zur Verfügung (0251-2760005-15 oder werbick-h@bistum-muenster.de).

Offenes Adventsliedersingen in unserer Pfarrei

Am Wochenende konnten Groß und Klein zum offenen Adventsliedersingen von alten und neuen Adventsliedern, zum Geschichten und Instrumentalmusik hören, in die St. Pantaleon- und die St.-Anna-Kirche kommen. In stimmungsvoller Atmosphäre konnten die Familien sich in den Advent einstimmen und einen persönlichen Segen empfangen. Die persönlichen Einladungen zum Adventssingen auf dem Roxeler Markt haben einige spontan genutzt, um eine kleine Auszeit in der Kirche zu nehmen. Die Kinder konnten sich mit schmücken eines Bildes um die Kerze einbringen. Auch ein Sologesang in St. Anna des zehnjährigen Domsängers Constantin und eine Geschichte eines kleinen Waisenjungen hat die Menschen berührt und auf die Bedeutung des kommenden Weihnachtsfest eingestimmt.

Nun schauen wir mit Vorfreude auf Weihnachten. Der nächste Termin in der St.-Anna-Kirche ist am Sonntag, 16. Dezember um 17.00 Uhr und in der St.-Pantaleon-Kirche am Freitag, 28. Dezember um 16.30 Uhr.

Alle Infos zu Fronleichnam in Albachten

Am 31. Mai feiern die beiden Gemeinden St. Ludgerus und St. Pantaleon gemeinsam Fronleichnam in Albachten. Nach dem Prozession und Feier im vergangenen Jahr turnusgemäß in Roxel stattfanden, steht nun die Gemeinde St. Ludgerus in der Verantwortung für die Gestaltung dieses besonderen Festes.

Prozessionsweg durch Albachten

Wir beginnen um 9.30 Uhr in der St.-Ludgerus-Kirche. Unser Prozessionsweg führt uns zum Friedhof, zum Hof Schulze-Blasum und weiter zum AWO-Seniorenzentrum.

Im Anschluss daran gibt es ein gemütliches Beisammensein auf dem Kirchplatz. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen.

Wir würden uns freuen, wenn die Anwohner entlang der Wegstrecke, diese mit Blumen und Fahnen schmücken würden. Dafür im Voraus herzlichen Dank!

 

Erstkommunion in St. Pantaleon

In Roxel sind am 4. und 5. Mai bei strahlendem Wetter insgesamt 53 Jungen und Mädchen zur ersten Heiligen Kommunion gegangen. Die neue Art der Erstkommunionvorbereitung kam damit zu ihrem Höhepunkt. Die Kinder und ihre Eltern können ihren gemeinsamen Weg in den kommenden Monaten weitergehen.

Fotos: Karin Pache

Fronleichnamsprozession in Roxel

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Gemeindemitglieder von St. Ludgerus (Albachten)  und St. Pantaleon (Roxel) am Fronleichnamsfest (Donnerstag, 15.06.) zur gemeinsamen Prozession in Roxel auf den Weg mit Jesus.

Zunächst versammelte man sich in der St.-Pantaleon-Kirche ehe man sich dann unter musikalischer Begleitung des Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Münster mit dem Allerheiligsten auf den Weg machte, um unterwegs an drei Stationen die Heilige Messe (Wortgottesdienst) zu feiern.

Die einzelnen Stationen und die Wegstrecke symbolisierten auf besondere Weise, dass Jesus Begleiter in unserem täglichen Leben ist.

Maria, die Mutter Jesu

Am Marienbildstock am Pfarrhaus, nahe des Seniorenwohnheims wurde die erste Station erreicht, wo aus der Heiligen Schrift vorgelesen, gesungen, gebetet und der Segen gespendet wurde.

Danach ging es vorbei am Schulzentrum hin zur zweiten Station zur Kreuzigungsgruppe auf dem Friedhof, wo ein Altar aufgestellt und geschmückt war.

Von dort ging es weiter über den Pantaleonplatz hin zur dritten Station vor der Kita St. Pantaleon auf dem Kirchplatz.

Gottes Liebe ist so wunderbar… so wunderbar groß!

 

Gemeinsam mit den Kindern wurde dann unter Gitarrenbegleitung das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“ angestimmt. Das Evangelium aus der Heiligen Schrift wurde vom Diakon verkündet.  Danach versammelte sich die Gemeinde erneut in der Kirche zur Eucharistiefeier und empfing abschließend den sakramentalen Segen.

Leib Christi Wir essen das Brot: Wir empfangen den Leib Christi. So zeigen wir: Wir sind mit Christus verbunden. Wir gehören zu ihm. Wer mit Jesus Mahl halten und mit ihm eins werden will, muss bereit sein, zu lieben.
Jeder, der denkt: ich will nicht lieben; ich will nicht verzeihen; ich will nur an mich denken; die anderen sind mir gleichgültig: der sondert sich ab. Er sündigt. Wenn er das heilige Brot isst, wird er nicht eins mit Christus, er wird auch nicht eins mit den andern
. (G. Weber) Quelle: Schott Tagesliturgie

Gemeinschaft feiern!
Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind.

Anschließend waren alle Gemeindemitglieder noch zu einer kleinen Stärkung im Schatten der Bäume auf dem Kirchplatz eingeladen.

 

 

 

Erstkommunion in Roxel

Am vergangenen Wochenende haben in Roxel 51 Kinder die erste Heilige Kommunion empfangen. Ein herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Info-Abend zur Gründung von Familienkreisen

Einige Familien aus Albachten und Roxel haben bereits beim Täuflingskaffee im Januar 2017 Interesse an der Gründung eines Familienkreises signalisiert. Dieses Interesse nehmen wir gerne zum Anlass und laden nun interessierte Eltern zu einem Info-Abend ein.

WO? Evangelisches Gemeindezentrum (Nicolaikirche), Paul-Gerhardt-Straße 38 in Roxel 

WANN? Montag, 13. März um 20:00 Uhr

Details zum Info-Abend finden Sie hier!

 

Eine neue Leiterin für die Kita St. Pantaleon

Wie Sie an dieser Stelle schon früher lesen konnten, ist die langjährige Leiterin der Roxeler KiTa St. Pantaleon, Ruth Süthmann, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Auf einen Abschied folgt oft ein Neubeginn.

Der „Neubeginn“ – das bin in diesem Fall ich: Jennifer Kempen, Jahrgang 1970, geboren am Niederrhein und seit dem 1. Januar 2017 die neue Leitung in der Kindertageseinrichtung St. Pantaleon.

Zuletzt habe ich sechzehn Jahre lang als Erzieherin in einer kath. Kindertageseinrichtung in Kevelaer gearbeitet, davon sieben Jahre als Leitung. Während meiner Tätigkeit dort konnte ich so schon einige Erfahrungen in der Leitungsfunktion einer Kindertageseinrichtung sammeln. Vor rund einem Jahr bin ich vom Niederrhein nach Münster gezogen. Für mich war es ein Anreiz, in dieser schönen Stadt zu wohnen und zu leben. Zunächst habe ich einige Monate in Münster-Mauritz gearbeitet, bevor ich mich nun jetzt auf diese Stelle beworben habe.

Ich freue mich sehr auf mein neues Aufgabengebiet und auf viele neue spannende Begegnungen in der KiTa und in der Gemeinde. Privat bin ich gerne zu Fuß unterwegs – sowohl auf Pilger als auch auf Wanderpfaden und sicherlich auch demnächst oft auf den Straßen unserer Stadt!