Beiträge

Warten auf den Erlöser – St.-Anna-Kirche wurde geschmückt

Viele fleißige Hände haben dazu beigetragen, dass die St.-Anna-Kirche für Weihnachten festlich geschmückt wurde. Die Krippenfiguren wurden vorsichtig ausgepackt und Tannenbäume aufgestellt. Die ganze Kirche wird zu Weihnachten wieder in einem neuen Licht erstrahlen.

Die Pfadfinder brachten das Friedenslicht in unsere Kirche. Mit einer mitgebrachten Kerze, kann man das Friedenslicht mit nach Hause nehmen oder es auch zu Menschen bringen, die nicht die Möglichkeit haben. So verbreitet sich das Licht weiter unter uns.

Sternsinger-Aktion in Roxel

Unterwegs und angekommen

Am Wochenende waren wieder zahlreiche „Kleine Könige“ in Roxel auf dem Weg, Gottes Segen in alle Häuser zu tragen. Vielfältig waren die Eindrücke, die die Kinder dabei von Haus zu Haus erleben durften. Wieder einmal wurde eine riesige Geldsumme für die diesjährige Spendenaktion zur Unterstützung behinderter Kinder in Peru gesammelt, für die wir allen Spenderinnen und Spendern und den Kinder herzlichen Dank sagen wollen.

Unterwegs waren auch die Heiligen Drei Könige auf dem Weg in die St.-Pantaleon-Kirche in Roxel. Nachdem an den Sonntagen zuvor die Evangelien anhand der Krippenfiguren dargestellt und am Heiligen Abend dann das Christkind in die Krippe gelegt wurde, erschienen dann am Dreikönigstag auch die Drei Weisen aus dem Morgenland, gekleidet in ihren prächtigen Gewändern, an der Krippe, um dem göttlichen Kind zu huldigen.

 

 

 

Evangelien in Szene gesetzt

Bibelstellen in der Krippe dargestellt

Seit dem 1. Advent ist die Krippe in der St.-Pantaleon-Kirche schon aufgestellt. „Nanu, doch viel zu früh“, mag man denken?

Erster und zweiter Advent

In diesem Jahr werden die Evangelien der vier Adventssonntage erstmals mit Krippenfiguren nachgestellt und so in Szene gesetzt. Dazu wird der Vers aus dem Lukas Evangelium zitiert.

War es zum ersten Advent der Prophet Jeremia, der einen Sproß aufblühen sieht, so begegnete uns am zweiten Advent Johannes der Täufer als der Rufer in der Wüste.

Dritter und vierter Advent

Am dritten Advent sehen wir dann eine neue Szene; Johannes der Täufer predigt dem Volk am Jordan. Am vierten Advent wird dann der Besuch Marias bei Elisabeth dargestellt werden.

Eine wahrlich anschauliche Art für Kinder und Erwachsene, das WARTEN zu gestalten und das KOMMEN des HERRN zu erwarten.

Vielen Dank an unsere Küsterin und Initiatorin.