Beiträge

Kreuzweg durch Mecklenbeck

Der Liturgieausschuss von St. Anna lädt auch in diesem Jahr zu einem Kreuzweg durch Mecklenbeck am Vormittag des Karfreitag ein. Allerdings können wir uns in diesem Jahr nicht als Gruppe treffen. Doch ist jeder eingeladen, diesen Kreuzweg in Gedanken und im Gebet zu gehen, oder auch – unter Wahrung aller Vorsichtsmaßnahmen – tatsächlich abzulaufen, auch wenn es dieses Mal ein etwas längerer Weg ist. Dabei können wir Jesu Leidensweg mit dem Leben in Mecklenbeck verbinden – und uns untereinander. Hier die Texte und Gebete   zum Ausdruck  oder zum Mitnehmen nach Hause finden Sie diese in der Kirche.

Kreuzweg durch Mecklenbeck

Am Karfreitag versammelten sich am Vormittag Pfarreimitglieder um am Kreuzweg durch Mecklenbeck teilzunehmen. An zwölf Stationen wurde der Leidensweg Jesu mit einem besonderen Blick auf die Menschen im Stadtteil betrachtet, zum Beispiel Bedürftige, Kranke und Sterbende, Flüchtlinge, aber auch Kinder und die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich für andere einsetzen. Ein Holzkreuz wurde von Station zu Station weitergegeben.

Nachmittags gedachten die Christen in der St.-Anna-Kirche in einem Wortgottesdienst mit Kreuzverehrung an das Leiden und Sterben Jesu.

attacca – Kreuzwegkonzert

Der neue Kreuzweg, den Veronica von Degenfeld geschaffen hat, steht im Mittelpunkt eines Passionskonzerts am Freitag, dem 12. April, um 19:30 Uhr in der St.-Anna-Kirche. Das Konzert wird gestaltet vom Vocalensemble attacca. Die etwa zwanzig Sängerinnen und Sänger bringen Werke unter anderem von Franz Liszt und Felix Mendelssohn Bartholdy zur Aufführung. Hauptwerk ist Franz Liszts musikalische Kreuzweg-Andacht „Via crucis“ zu den vierzehn Stationen des Kreuzwegs in der Fassung für Klavier und Chor. Den Klavierpart übernimmt Michael Kuhlmann. Die Leitung des Konzerts liegt bei Daniel Lembeck. Teil des Konzerts wird auch eine geistliche Betrachtung zum Kreuzweg sein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

 

Vorstellung des neuen Kreuzwegs von St. Anna

In Anwesenheit der Künstlerin Veronica von Degenfeld wurde der neue Kreuzweg von St. Anna der Öffentlichkeit offiziell vorgestellt. Den Rahmen bildete ein Konzert, in dem Pergolesis „Stabat Mater“ erklang, ausgeführt von Annebelle Pithan, Sopran, Sandra Thomüller, Mezzosopran, und Felicitas Gerwin, Orgel. Mehrere Unterbrechungen boten Timo Weissenberg und Veronica von Degenfeld die Gelegenheit, Details des Kreuzwegs eingehend zu betrachten. Im Anschluss bestand vor den stimmungsvoll ausgeleuchteten Bildern und bei einem Empfang die Möglichkeit, mit der Künstlerin und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein Faltblatt mit Informationen zum neuen Kreuzweg liegt in der Kirche aus.

 

 

 

Aus dem Gemeindeausschuss St. Anna

In seiner Sitzung am 10. September 2018 hat der Gemeindeausschuss St. Anna folgende Punkte diskutiert und abgestimmt:

  • Die St. Anna zustehenden Überschüsse des Ökumenischen Gemeindefests sollen dem Brasilienprojekt des Eine-Welt-Kreises zukommen.
  • Wegen des neuen Kreuzwegs muss ein neuer Aufhängungsort für die beiden Muttergottes-Darstellungen in der St.-Anna-Kirche gefunden werden, wofür der Gemeindeausschuss Vorschläge erarbeitet hat.
  • Ein Jahr nach der Präsentation des Lokalen Pastoralplans wurden die Entwicklungen bei den beiden Schwerpunkt-Themen reflektiert.

Kreuzweg in St. Anna

 

Der neue Kreuzweg von St. Anna, den die Künstlerin Veronica von Degenfeld gestaltet hat, hängt zwar schon seit Mai in der Kirche, er soll aber auch offiziell vorgestellt werden.

Dazu wird zum Fest der Kreuzerhöhung am Freitag, dem 14. September 2018, in die St.-Anna-Kirche eingeladen. Um 19:30 Uhr wird der neue Kreuzweg unter anderem von seiner Schöpferin Veronica von Degenfeld präsentiert und erläutert.

Dazu erklingt Giovanni Battista Pergolesis „Stabat Mater“. Im Anschluss lädt die Pfarrei zu einem kleinen Empfang in den Pfarrsaal ein.

Kreuzweg durch Mecklenbeck

Am Karfreitag nahmen am Vormittag etwa 25 Menschen an einem Kreuzweg durch Mecklenbeck teil. An zwölf Stationen wurde der Leidensweg Jesu mit einem besonderen Blick auf die Menschen im Stadtteil betrachtet, zum Beispiel Bedürftige, Kranke und Sterbende, Flüchtlinge, aber auch Kinder und die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich für andere einsetzen. Ein Holzkreuz wurde von Station zu Station weitergegeben.

Der Kreuzweg war vom Liturgieausschuss vorbereitet worden.

kfd St. Anna unterwegs in der Venne

32 Frauen aus der kfd St. Anna besuchten in der Karwoche den neuen Kreuzweg in der Venne. Im Jahr 2013 wurde der Open-Air-Kreuzweg im Wald neben der St.-Johannes-Kirche angelegt. An 14 Stationen konnten die Teilnehmerinnen mit Meditation und Texten zu den Bildern den Leidensweg Christi nachvollziehen und mit ihrem eigenen Leben in Beziehung bringen.