Beiträge

Magdalena Trifunovic als neue Ansprechpartnerin vor Ort für Albachten eingeführt

Bereits vor zwei Wochen hat sie ihr Büro im Pfarrzentrum St. Ludgerus bezogen und ihre Arbeit aufgenommen, nun wurde Magdalena Trifunovic am 14. November in der Vorabendmesse und am 15. November in der heiligen Messe auch offiziell als Pastoralreferentin der Pfarrei St. Liudger und Ansprechperson in St. Ludgerus Willkommen geheißen. Da aufgrund der Corona-Pandemie die Menschen und Gruppen aus Albachten sich nicht persönlich vorstellen durften, begrüßten neben dem leitenden Pfarrer Timo Weissenberg unter anderem auch der Gemeindeausschuss und Kirchenvorstand Frau Trifunovic herzlich und überreichten ihr einen Korkenzieherhaselzweig mit Briefen, in denen sich die vielen Gruppierungen, Kindergärten und Schule vorstellen. Frau Trifunovic selber stellte sich den Menschen der gut gefüllten Kirche St. Ludgerus mit einer lebendigen Rede vor, aus der gut ihre Freude auf die kommende Aufgabe zu erkennen war…

 

Liebe Gemeinde,

nun stehe ich also vor Ihnen, neu und doch nicht neu. In mir, eine Flut unterschiedlichster Gedanken und Gefühle. Allem voran aber erstmal ein großes Staunen und eine große Dankbarkeit über die herzliche Begrüßung heute und in den letzten Tagen! Wie hat alles begonnen? Ich möchte zurückschauen, vor allem auf die letzten 4 Jahre, seit dem Beginn meiner Ausbildung in dieser Pfarrei. In diesen Jahren sammelte ich viele Eindrücke, Erfahrungen und durfte viel ausprobieren. Die letzten 4 Jahren haben mich zu der Seelsorgerin gemacht, die ich heute bin. Ich bin gespannt was die nächsten Jahre bringen werden, denn ausgelernt ist man wohl nie!

Magdalena TrifunovicFür die, die mich noch nicht kennen, kurz ein paar Eckdaten zu mir:

Ich bin gebürtige Münsteranerin und halb Kroatin. Ich habe sogar das erste Lebensjahr in Albachten gelebt.

Ich bin verheiratet, habe einen 8-jährigen Sohn der Filip heißt, eine 6 Jährige Tochter die Mila heißt und Hugo unsere 7 Monate alte Bulldogge.

Ich bin gerne in der Natur (grade jetzt im Herbst) und immer wieder begeistert davon.

Am liebsten allein denn dort kann ich Kraft für den doch manchmal anstrengenden Alltag mit 2 kleinen Kindern schöpfen und komme gut mit dem Schöpfer ins Gespräch.

Neben meiner Familie liebe ich meinen Beruf.

Die, die mich kennen wissen, dass ich sehr gerne mit Menschen zusammen bin, mit denen ich laut denke, plane und entwerfe. Im September wurde ich vom Bischof zu dem Dienst der Pastoralreferentin beauftragt und hatte das große Glück in der Pfarrei bleiben zu dürfen. Es ging dann um die Frage, ob ich die neue Ansprechpartnerin vor Ort in Albachten werden möchte. Ansprechpartnerin vor Ort! Hört sich nach einer sehr großen Verantwortung an:

  • Was bedeutet das eigentlich?
  • Was für Aufgaben kommen auf mich zu?
  • Bin ich dem gewachsen?
  • Akzeptiert mich die Gemeinde?
  • Nach vielen Gesprächen mit meiner Familie, Freunden und Kollegen entschied ich mich diese Aufgabe anzunehmen. Ein offenes Ohr für die Menschen und Anliegen der Gemeinde und der Menschen des Ortes zu haben. Deswegen freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt, der jetzt für mich beginnt: als Pastoralreferentin und Ansprechpartnerin vor Ort. So freue ich mich nun auf Sie, die Begegnung mit Ihnen, das persönliche Gespräch und die Aufgaben, die mich an diesem neuen Ort erwarten werden.
  • Ich bin sehr gespannt – auf meine Aufgaben, vor allem aber auf Sie, die Menschen.
  • Und natürlich wie grade schon gesagt, Jesu Botschaft zu leben und dies gemeinsam mit dem Ort Albachten.
  • Mir ist wichtig, ehrlich und authentisch zu sein.
  • Dann kam mir immer wieder der Gedanke, dass es in erster Linie, doch darum geht die Botschaft Jesu weiterzugeben und zu leben und diese im Mittelpunkt stehen sollte.

Ihre Pastoralreferentin Magdalena Trifunovic

Sabine Banaschewitz als neue Pastoralreferentin in St. Liudger

In der Vorabendmesse zum Pfingstfest wurde in St. Pantaleon in Roxel Sabine Banaschewitz von Pfarrer Timo Weissenberg als neue Pastoralreferentin der Pfarrei St. Liudger in ihr neues Amt eingeführt. Begrüßt von Vertretern des Pfarreirats, der Mitarbeiter und Seelsorger, stellte sie sich den Gemeindemitgliedern vor, berichtete von ihrer persönlichen Glaubensgeschichte und beschrieb die Bereiche, in denen sie künftig tätig sein wird, zum Beispiel in der Erstkommunionvorbereitung in Roxel und der Caritasarbeit für die gesamte Pfarrei St. Liudger. Sabine Banaschewitz stammt aus Gummersbach und war zuletzt in Witten im Erzbistum Paderborn tätig. Im Anschluss an die Messe bestand bei einem Empfang im Pfarrheim die Möglichkeit, mit ihr noch ausführlicher ins Gespräch zu kommen.

 

 

Schwungvoller Auftakt für Anne Bußmann in St. Liudger

Bussmann

Nach ihrem Abschied von der Pfarrei Liebfrauen-Überwasser stellte sich Anne Bußmann in St. Liudger nun als neue Pastoralreferentin vor. Sie verstärkt damit das Seelsorgeteam der großen Pfarrei, die sich als Gemeinschaft der Gemeinden St. Pantaleon, St. Ludgerus, St. Anna und St. Stephanus versteht. Ihr Haupteinsatzort wird die Albachtener Gemeinde St. Ludgerus sein, wo sie die Hauptansprechpartnerin für alle kirchlichen Belange ist. Mit einem Teil ihrer Arbeitszeit wird Anne Bußmann weiterhin in der Gemeindeberatung für das Bistum tätig sein.

Während der Sonntagsmesse in der St.-Ludgerus-Kirche berichtete Anne Bußmann in einem Predigtgespräch mit Pfarrer Dr. Timo Weissenberg von ihrem beruflichen Werdegang. Nach einer Ausbildung als Fleischfachverkäuferin und dem Entschluss, Pastoralreferentin zu werden, war sie in der Pfarrei Liebfrauen-Überwasser tätig. Ihren Abschied von dort bedauern nicht nur die Pfarreimitglieder. Anne Bußmann freut sich aber auch auf die neuen Aufgaben in der Pfarrei, in der sie schon seit einigen Jahren lebt.

Die Messe wurde musikalisch mitgestaltet vom Ludgerus-Chor unter der Leitung von Felicitas Gerwin. Presbyter Frank Jäckel überbrachte Grüße der evangelischen Gemeinde. Dr. Ulrich Töns überreichte Anne Bußmann als Begrüßungsgeschenk das von ihm mit herausgegebene Buch „Willkommen in Albachten“.

Bei einem Empfang im Anschluss an die Messe bestand für die Gemeindemitglieder die Möglichkeit, ihre neue Pastoralreferentin persönlich kennenzulernen.

Verabschiedung von Pastoralrefefentin Claudia Wonka in St. Ludgerus

Am Sonntag, dem 2. Juli, haben wir Claudia Wonka als Pastoralreferentin unserer Pfarrei im Gottesdienst in St. Ludgerus verabschiedet.

Viele Kinder und Familien bedankten sich nach dem Gottesdienst für eine schöne gemeinsame Zeit mit zahlreichen Rosen bei ihr.

Viele Redner haben sich mit einem Dankeswort an Frau Wonka gewandt.

Wir wünschen Frau Wonka für ihren weiteren Lebensweg in Albachten und Berufsweg an der Marienschule Gottes Segen und alles Gute.

Anne Bußmann wird neue Pastoralreferentin in St. Ludgerus

Wir freuen uns, dass wir für Claudia Wonka, die wir am vergangenen Wochenende leider aus ihrem Dienst als Pastoralreferentin für unsere Pfarrei verabschieden mussten, eine Nachfolgerin finden konnten.

Wie bereits in einigen Gottesdiensten angekündigt, wird dies Frau Anne Bußmann sein, die derzeit noch in Liebfrauen-Überwasser tätig ist. In unserer Pfarrei wird sie ihren Dienst am 18. September beginnen und das Büro von Frau Wonka beziehen.

Frau Bußmann wird auch die Rolle als Ansprechpartnerin für den Kirchort St. Ludgerus übernehmen. Daher wird sie in den Gottesdiensten am 23. und 24. September in St. Ludgerus in den Dienst für unsere Pfarrei offiziell eingeführt. Frau Bußmann wird mit 60% für unsere Pfarrei und mit 20% für das Bistum im Rahmen der Gemeindeberatung tätig sein.