Beiträge

Aufräum- und Pflanzaktion im ökumenischen Taufwald in Roxel

Vor dem Pflanzfest (Samstag, 28.03. 15 Uhr) muss der Taufwald aufgeräumt werden. Das ökumenische Taufwaldteam ist dankbar für jede Unterstützung beim Schneiden, Sägen, Schreddern und Entsorgen (Samstag, 29.02. 9 Uhr).
Helfende Hände werden dringend gebraucht!

Ansprechpartner: Andreas Francke Mail: a-francke@web.de

Einmal im Jahr haben die katholischen und evangelischen Eltern beider Gemeinden, deren Kinder in diesem Jahr getauft wurden, gemeinsam die Gelegenheit, bei einem ökumenischen Fest einen Baum zu pflanzen – für jedes Kind oder jede Familie einen. Mit den Kindern wachsen auch die Bäume, und manche Kinder hüten ihren eigenen Taufbaum. Da kann mit den Kindern und Bäumen auch der Glaube an den Schöpfer und der gute Umgang mit seiner Schöpfung wachsen.

Und somit auch der ökumenische Gedanke. Nach dem Motto: „Ökumenisches Handeln durch ein ökumenisches Projekt“

www.ev-kirche-roxel.de/Taufwald

Aufräum- und Pflanzaktion im ökumenischen Taufwald Roxel

Einladung zum Bäume pflanzen und Wald aufräumen

In diesem Jahr laden die katholische und evangelische Kirchengemeinden in Roxel zum Pflanzen der Bäume für die Täuflinge aus den Jahren 2018 und im bislang laufenden Jahr 2019 ein.

Baumpflanzaktion – Samstag, 13.04.2019 um 15:00 Uhr

Alle Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten sind herzlich eingeladen am 13.04.2019 um 15.00 Uhr zum Taufwald zu kommen und einen Baum als Zeichen des wachsenden Glaubens ihres Kindes zu pflanzen.
Die Bäume und Werkzeug (Spaten, Hacke, usw.) müssen mitgebracht werden. Ebenso ist es hilfreich, wenn ein Befestigungsstab mitgebracht, an dem der Baum angebunden werden kann und ein Fraßschutz zum Schutz vor Wildschäden.

Wald aufräumen – Samstag, 23.02.2019 um 9:00 Uhr

Allerdings steht vor dem Pflanzen die Arbeit, sodass schon am Samstag, den 23.02.2019 ab 9.00 Uhr alle herzlich willkommen sind, die schon jetzt einen schönen Platz für den Taufbaum aussuchen wollen und gleichzeitig mithelfen, um die Wege neu zu befestigen und frei zu schneiden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn zum Abschluss soll der Grill angeworfen werden und auch sonst stehen kalte Getränke zur Verfügung. Aber auch hier ist es hilfreich, wenn eigenes Werkzeug, wie Schüppe, Spaten, Hecken- und Baumschere und auch weitere Geräte (z. B. Freischneider, usw.) mitgebracht werden. Gerne können auch Eltern, Täuflinge und Geschwister dazu kommen, die bereits einen Baum gepflanzt haben und das Team dabei unterstützen. Jede Hilfe ist herzlich willkommen.

Fotos vom Gemeindefest St. Stephanus sind online

2016_04_gemeindefest_stst_055Die St.-Stephanus-Gemeinde feierte mit Groß und Klein am 17. April Gemeindefest rund um die Kirche in der Aaseestadt. Neben Leckereien erwarteten die Besuchen noch ein Improtheater, eine Kita-Show, Spiele und ein Zauberer. Es war familiäres Fest, welches mit dem traditionellen Luftballonstart gekrönt wurde.

Neben dem Fest auf dem Stephanuskirchplatz wurde der Taufwald hinter der Kirche um einen neuen Baum erweitert.

Zahlreiche Fotos vom Gemeindefest stehen nun in unserer Fotogalerie.

Taufwald_Roxel_2016

Taufwald Roxel – Bäumchen als Symbol des Lebens

Taufwald Roxel 2016Seit nunmehr 28 Jahren gibt es diese ökumenische Pflanzaktion im Roxeler Taufwald schon. Der Einladung, einen Baum für sein Kind zu pflanzen, das in den letzten 12 Monaten getauft wurde, kamen wieder viele Eltern mit ihren Sprößlingen bei schönstem Sonnenschein am Wochenende nach.

Pfarrer Stephan Draheim von der evang. Nicolai-Gemeinde und unser Pfarrer Christian Schmitt stimmten die Familien spirituell ein und erinnerten daran, dass die noch kahlen Pflanzen ein Symbol für das neue Leben seien. Gemeinsam wurde das Lied „Gottes Liebe ist wunderbar“ angestimmt und das Vater unser gebetet.

Dann konnte es losgehen! Das Taufwald-Organisationsteam gab hilfreiche Tipps und Ratschläge für die Pflanzung und Pflege der neuen Bäumchen. „Man möge doch des öfteren schauen, düngen und in den kommenden Monaten auch regelmäßig gießen“, hieß es.

Die meisten Familien hatten für ihren Täufling Apfelbäumchen mitgebracht; da macht nicht nur das Pflanzen, sondern auch das Ernten reichlich Spaß.

Der Nachmittag klang dann mit einer gemeinsamen Vesper mit Kaffee, Saft und Kuchen fröhlich aus.