Liebe Gemeinde!

Vor zweieinhalb Jahren kam ich als neue Pastoralreferentin in die Pfarrei St. Liudger. Ich war beeindruckt, wie lebendig hier Glaube gelebt und geteilt wird, angefangen vom Seelsorgeteam über einen engagierten Pfarreirat bis hin zu vier sehr aktiven Gemeindeausschüssen und vielen, verschiedenen Gruppierungen, Vereinen bzw. Bruderschaften. Im Januar 2020 trat plötzlich das Corona Virus auf und beeinträchtigte uns alle. Der 1. Lockdown bremste privates, öffentliches und auch kirchliches Leben stark aus. Seitdem wurde uns bewusster, dass wir längst nicht alles kontrollieren können und dass Vieles nicht planbar ist. Flexibilität und Geduld, darin mussten wir uns mühevoll einüben. In dieser Krise gab es kirchlich gesehen aber auch mal Lichtblicke wie die Umstellung der Tafel in Roxel im Juni 2020: Sie ist ein schönes Beispiel um zu zeigen, was man für andere Menschen miteinander auf die Beine stellen kann, wenn alle motiviert dabei sind. Mit den engagierten Helferinnen haben wir uns getroffen und alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit wieder alle Bedürftigen Unterstützung durch Lebensmittel bekommen. Und es hat geklappt! Sogar neue Helfer engagieren sich jetzt, weil sie merken, dass hier sinnvolle Hilfe geleistet wird. Als Ansprechpartnerin für Roxel habe ich im letzten Jahr noch mehr Gruppen und Vereine kennen- und schätzen gelernt. Besonders als es um die Planung unseres großen Pfarreifestes „Ich schenk dir was“ ging, konnte ich spüren, wie jede Gruppierung ihr Bestes an Zeit und Kraft hineingab. So erlebten viele Menschen nach der 3. Welle Ende September 2021 endlich wieder Gemeinschaft live und kamen raus aus ihrer Einsamkeit. Ende Oktober 2021 war endlich die Einführung des neuen Seelsorgeteams um den neuen Pfarrer Timo Holtmann. Der Gottesdienst wurde von Vielen als richtiges Highlight empfunden und macht jetzt Sie, die Menschen in den Gemeinden zuversichtlicher: es wird weitergehen! Auch die 4-Chancen-Tournee hat das gezeigt: es gibt Lust auf etwas gemeinsames Neues. So kann ich mich heute friedvoll von Ihnen und euch allen verabschieden. Ab dieser Woche wechsle ich in die Seelsorge ins Universitätsklinikum Münster und freue mich auf diese Aufgabe. Danke Ihnen und euch, die mich so herzlich empfangen haben. Danke für Ihr und euer Vertrauen und auch danke für das Zusammenstehen in schwierigen Momenten. Ich wünsche Ihnen und euch viel Mut und Vertrauen, dass Gott all Ihre Wege mitgeht!

Ihre Sabine Banaschewitz

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Beiträge

Impfangebot in St. Liudger

Wer noch nicht vollständig geimpft ist, kann an den kommenden drei Adventsfreitagen (dem 3., 10. und 17. Dezember) ein Impfangebot der Pfarrei St. Liudger wahrnehmen. Zwischen 15 und 18 Uhr stehen jeweils 150 Impfdosen zur Verfügung. Die Impfaktion wird vom Gemeindemitglied Dr. Thomas Dirksen mit seinem…

Lebendiger Adventskalender in Mecklenbeck

Die evangelische Johannes-Gemeinde hat in diesem Jahr einen „Lebendigen Adventskalender“ initiiert, der als ökumenisches Projekt in Mecklenbeck und rund um die Gnadenkirche und St. Gottfried stattfindet. Viele Aktive, die sich bereits für die Gemeinden engagieren, haben sich bereit erklärt, ihr…

Resümee der 4-Chancen-Tournee

Bisher einmal ist es vorgekommen, dass es bei einer Vierschanzentournee der Skispringer mehrere Sieger gab: 2005/2006 wurden Janne Ahonen und Jakub Janda bei gleicher Punktzahl gemeinsam zu Siegern erklärt. Bei unserer pfarreiinternen 4-Chancen-Tournee gab es viel mehr Siegerinnen und Sieger. Zum…

Corona-Update: 2G-Regel in der Bücherei

Auch  in der Bücherei St. Ludgerus Albachten gilt seit dem 24.11.2021 die 2G-Regel. Genaue Informationen finden Sie in dem Schreiben vom Team der Fachstellen Bücherei des Bistums. Hier ein Auszug aus dem Brief: "Liebe Mitarbeitende in den Büchereien im nordrhein-westfälischen Teil des…

„Sich wie ein König fühlen – in einem schönen Gewand“

Die ökumensiche Sternsingeraktion ist geplant für Dienstag, (4.1.) und Mittwoch (5.1.) 2022 in Mecklenbeck. Ob die Hl. Könige den Segen Gottes direkt zu den Menschen bringen oder ob es wieder einen Segen to go geben wird, ist noch offen. Dazu brauchen wir viele Sternsinger, Kinder, Jugendliche…

Kinder- und Krabbelgottesdienst vor der St.-Stephanus-Kirche

Am 14.11. trafen sich rund 40 Kleine und Große zum Kinder- und Krabbelgottesdienst auf der Wiese vor der St.-Stephanus-Kirche. Passend zur nun nahenden „dunklen Jahreszeit“ lauschten die Anwesenden der Geschichte von der Maus Frederick, die die Farben des Sommers für den Winter sammelte. Gedanken…